Isabell Pohlmann hat in Zusammenarbeit mit Stiftung Warentest und Finanztest das Ratgeberbuch „Gut versichert“ (208 Seiten/ ISBN: 978-3-86851-376-9/19,90 Euro) herausgebracht. Wer an seinem Wohnort keinen passenden Ausbildungs- oder Studienplatz gefunden hat und beispielsweise aus dem Dorf in die Großstadt zieht, muss sich nicht nur Gedanken über die Einrichtung der ersten eigenen Wohnung machen, sondern auch über den notwendigen #Versicherungsschutz. Alle diejenigen, die bereits eine Familie gegründet haben oder demnächst eine Familie gründen wollen, erfahren in dem Buch, wie die gesamte Familie mit einem ausgewogenen Versicherungsschutz-Paket optimal abgesichert werden kann.

Werbung
Werbung

Paare, die eine gemeinsame Wohnung haben, benötigen einen anderen Versicherungsschutz als Singles. Spielen Sie mit dem Gedanken, sich in Kürze selbstständig zu machen und den Traum von einer eigenen Firma Wirklichkeit werden zu lassen? Der Versicherungsschutz hat gerade für Neugründer eine entscheidende Bedeutung. Während Angestellte den vollen #Krankenversicherungsschutz genießen und jeden Monat ein festes Einkommen erhalten, müssen Sie als Solo-Selbstständiger alle Risiken des Marktes alleine abfangen. Denken Sie beispielsweise an eine umfassende Absicherung im Krankheitsfall oder bei einer möglichen Berufsunfähigkeit beispielsweise durch einen Unfall, damit Sie im Ernstfall tatsächlich abgesichert sind.

Wie sieht der angemessene Versicherungsschutz für Sie aus?

Singles, Paare, Familien, Arbeitnehmer, Selbstständige und Pensionäre oder Rentner haben einen individuellen Versicherungsbedarf, der sich mit dem Beginn der Ausbildung oder des Studiums und dem Bezug der ersten eigenen Wohnung bis hin zum Renten- und Pensionsalter je nach aktueller Lebenssituation ändern kann.

Werbung

Sei es der exklusive Hausrat oder das umweltfreundliche Auto, für das Sie solange gespart haben, mit der entsprechenden Versicherung schützen Sie Ihr Eigentum zum Beispiel vor Dieben. Gerade am Beginn der beruflichen Laufbahn ist es oft nicht einfach, zu entscheiden, welche #Versicherungen wichtig und welche nicht unbedingt notwendig sind. Hinzu kommt das meiste knappe Budget der Auszubildenden oder Studenten, dass schon aus Kostengründen die Reduzierung auf das Wesentliche verlangt. Sobald sich die Lebenssituation ändert, weil beispielsweise die Kinder erwachsen sind und ausziehen, ist es an der Zeit zu prüfen, ob der Versicherungsschutz noch zu den aktuellen Bedürfnissen passt.

Das Fazit

Der Versicherungsschutz ist ein Thema, dass vor dem Abschluss einer Versicherung beleuchtet werden sollte. Die Autorin Isabell Pohlmann hat in dem Buch „Gut versichert“ gezielt beschrieben, welche Vor- und Nachteile die einzelnen Versicherungsverträge haben. Die Balance zwischen einer Über- und einer Unterversicherung zu finden, fällt meiner Meinung nach durch die Tipps aus dem Buch mit den übersichtlichen Tabellen und Checklisten sowie den Hinweisen in Bezug auf vermeidbare Kostenfallen leichter.