Seit gestern Abend wird das neue Xbox One-Update veröffentlicht. Es enthält neue Funktionen wie FreeSync, Controller-Sharing für interaktives Mixer-Livestreaming und mehr.

Die xbox one erhielt bereits seit Mitte März keine neuen Funktionen mehr. Nachdem microsoft jedoch an neuen Funktionen und an Fehlern gearbeitet hat, wird nun das April-Update namens "1804" auf die Konsole kommen.

Videoausgabe wird mit 1440p unterstützt

Die Xbox One-Community wünschte sich schon seit einiger Zeit einen Zwischenwert zu Full HD- und 4K-Auflösung. Diese wurde mit dem 1804-Update geschickt gelöst: Die Xbox One unterstützt nun Filme und Spiele wie Fortnite und weitere Spiele-Neuheiten in 1440p-Auflösung, die problemlos ausgegeben werden kann.

Zu beachten ist, dass die Xbox One S nur Filme in 1440p abspielen kann.

Microsoft Edge erhielt ein editiertes Design

Der Browser Microsoft Edge erhielt auf der Xbox One ein Update: Das Update soll den Microsoft-Nutzern ermöglichen, den Browser ohne große Probleme mit dem Controller zu bedienen. - In der Vergangenheit gab es dort ab und zu Probleme. Neben der einfacheren Bedienung sollen auch die Favoriten und der Verlauf überarbeitet worden sein. Man kann nun einfacher und noch schneller auf zuvor besuchte Seiten zurückgreifen.

Mit der Datei-Explorer-App können Nutzer nun auch auf heruntergeladene Dateien zugegriffen werden, denn Microsoft Edge für die Xbox One unterstützt nun auch das Hoch- und Runterladen von Dateien direkt im Browser selbst.

Xbox One mit FreeSync und Auto-Low Latency Mode

Für ein störungsfreies und flüssiges Spieleerlebnis sorgen nun FreeSync und Auto-Low Latency Mode auf der Xbox One S und X.

Damit soll durch eine dynamische Anpassung der Bildwiederholrate des Monitors an die Leistungsfähigkeit der einzelnen Rechner, Bilder ohne Ruckel und Tearing übertragen werden. FreeSync kann nur benutzt werden, wenn der Spieler einen mit AMD kompatiblen Monitor besitzt.

Controller-Sharing: Interaktive Livestreams möglich machen

Für Menschen, die direkt vor ihrer Xbox One streamen und mit einem Zuschauer den Controller teilen wollen, bietet Mixer nun eine Möglichkeit namens "Controller-Sharing" an. Nun können Zuschauer, die über Mixer.com das Feature nutzen, auf alle Tasten des Controllers zugreifen. Der Xbox-Button ist davon ausgeschlossen.

Weitere Updates

  • Administratoren können nun leichter ihren Club verwalten und neue Mitglieder nach deren Kriterien bewerten: Die neuen Filtereinstellungen machen es möglich!
  • Turniere sind ab sofort über den Game Hub erreichbar.
  • Screenshots und InGame-Videos lassen sich nun einfacher über den Xbox Guide auf Twitter teilen.
  • Ein Suche-Button ersetzt den Microsoft Store-Button auf der Hauptseite des Guides.
  • Die Lautstärke von Spielen und die der Hintergrundmusik können nun über den Guide angepasst werden.