Nach 16 Tagen ist das Dschungelcamp 2015 nun zu Ende. Die Zuschauer haben gewählt und sich für ihre Favoritin entschieden: Ex-Glücksfee Maren Gilzer. Nach (ziemlich wenig) Action, wenig Streitereien aber vielen Tränen und ekelhaften, abenteuerlichen Dschungelprüfungen ist der ganze Dschungelspaß vorbei. Sicherlich dachte sich der Ein oder Andere häufig: Warum ist denn gerade mein Lieblings-Dschungelcamper (wenn es denn einen gegeben hat) rausgewählt worden? Haben denn so wenig Menschen für ihn angerufen? Hier gibt es die Antwort, RTL hat jetzt nämlich die Ergebnisse veröffentlicht:

Das Anrufer-Voting vom 23. Januar: Wer soll im Camp bleiben?

Tag 8: Walter führte theatralische Selbstgespräche - Maren drohte Walter, ihm in die Eier zu treten - Angelina verließ nach gemeinsamer Dschungelprüfung mit Walter freiwillig das Camp.

Das erste Mal konnten die Zuschauer wählen, wer im Camp bleiben sollte. Walter hatte zunächst die Nase vorn, mit 18,65%. Dicht gefolgt von Jörn mit 17,90 % und Maren mit 15,47 %. Alle weiteren Camper lagen relativ abgeschlagen nah beieinander: Tanja 9,37 % - Benjamin 7,80 % - Sara 7,42 % - Aurelio 7,35 % - Rebecca 6,35 % - Rolfe 5,19 % und Schlusslicht war Patricia mit 4,32 %, sie musste das Camp verlassen. Wer hätte gedacht, dass Rolfe nach diesem katastrophalen ersten Voting-Ergebnis ins Halbfinale einziehen würde, oder dass Walter schließlich das Camp noch vor dem Finale verlassen musste? Walter sicherlich nicht.

Das Anrufer-Voting vom 24. Januar: Wer soll im Camp bleiben?

Tag 9: Glücksfee-Maren bekannte sich beim Un-Glücksrad zur Buchstabierschwäche - Benjamin und Maren holten in Dschungelprüfung nur 2 Sterne.

Top Videos des Tages

Das zweite Voting prophezeite bereits, dass Maren und Jörn ins Finale einziehen könnten, die Beiden rutschten vor Walter - Maren mit 21,10 % und kurz darauf Jörn mit 19,37 %. Walter hatte nach dem zweiten Voting nur noch 17,97 %. Die anderen Camper teilten sich wieder einmal nah beieinander die hinteren Plätze. Tanja 9,65 % - Aurelio 6,89 % - Rolfe hatte sich nach vorn gearbeitet mit 6,64 % - Rebecca 6,04 % und Benjamin Boyce war nun das Schlusslicht mit 5,33 %, er musste das Camp verlassen.

Das Anrufer-Voting vom 25. Januar: Wer soll im Camp bleiben?

Tag 10: Gewitter und Flut - Weltuntergang im Camp - zuvor noch hoch motiviert, holte Rebecca in Dschungelprüfung nur 1 Stern - Rebecca weinte, von Selbstzweifeln geplagt.

Jörn führte mittlerweile vor Maren mit 22,01 %. Kurz darauf folgte Maren mit 16,09 %. Rebecca hatte sich erfolgreich nach vorne gekämpft und ihre bisherigen Voting-Ergebnisse verdoppelt, auf 12,8 %. Walter hatte das Nachsehen mit 12,72 %. Vom Favoriten kletterte er immer weiter das Treppchen hinunter.

Tanja war ihm dicht auf den Fersen mit 11,59 %. Die anderen Camper teilten sich die letzten Plätze - Rolfe abgestiegen mit 9,92 % - Aurelio und Sara lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, Aurelio hatte schließlich 7,48 % und Sara musste mit 7,37 % der Stimmen das Camp verlassen.

Das Anrufer-Voting vom 26. Januar: Wer soll im Camp bleiben?

Tag 11: Liebespost von Zuhause - Camper heulten Rotz und Wasser - Rolfe glänzte in "Hölle der Finsternis" und holte 5 Sterne - Sara hatte dieselbe Prüfung abgebrochen.

Wegen des freiwilligen Ausscheidens von Angelina musste niemand das Camp verlassen.

Das Anrufer-Voting vom 27. Januar: Wer soll im Camp bleiben?

Tag 12: Maren spielte den Schluckspecht in respektabler Ekelprüfung und erkämpfte sich mit Jörn 5 Sterne - Walter und Tanja erledigten heimliche Mission, nicht ganz heimlich - Aurelio schob schlechte Laune.

Das ständige Bäumchen-Wechsel-Dich-Spiel zwischen Jörn und Maren ging in die nächste Runde: Maren führte nun wieder mit 37,85 %. Dicht gefolgt von Jörn mit 17,21 %. Rolfe schlich sich vor Walter mit 12,72 %. Walter hatte mittlerweile nur noch 8,55 %. Seit dem ersten Voting war er um 10,10 % gefallen, ein ziemlicher Abstieg. Aurelio, Tanja und Rebecca machten die letzten Plätze unter sich aus. Aurelio mit 8,32 % - Tanja 8,17 % und Rebecca musste schließlich mit 7,18 % das Camp verlassen.

Das Anrufer-Voting vom 28. Januar: Wer soll im Camp bleiben? Oder auch: "Der Tag an dem Walter überraschend von der Bildfläche verschwand."

Tag 13: Tanja überraschte mit gefährlichem Halbwissen und fiel in eine Menge Schlotze - Rolfe sammelte Sterne ein - 2 an der Zahl - Tanja schockiert über Brustschwund.

Maren ging als klarer Sieger aus dem Voting hervor. Mit 45,08 % wies sie alle anderen Camper in ihre Schranken. Tanja folgte mit weitem Abstand, mit 13,47 %, zum ersten Mal in einem Voting vor Jörn, der nur 12,43 % einheimsen konnte. Aurelio erreichte 10,68 % - Rolfe 10,04 % und Walter erreichte, mit seinem bisher schlechtesten Voting-Ergebnis 8,30 % und musste das Camp somit verlassen.

Das Anrufer-Voting vom 29. Januar: Wer soll im Camp bleiben?

Tag 14: Selbstüberschätzungs-Walter fehlte - Jörn haute respektable Sportprüfung raus - Sauerstoffgerät kam zum Einsatz - Aurelio vernichtete harmlose Huntsman-Spinne.

Jörn verwies Maren wieder auf den zweiten Platz mit 42,33 %. Maren folgte etwas abgeschlagen mit 34,29 %. Alle weiteren Camper teilten sich die letzten Plätze: Tanja mit 9,23 % - Rolfe 7,75 % und Aurelio musste mit 6,40 % das Camp verlassen.

Halbfinale: Das Anrufer-Voting vom 29. Januar: Wer soll im Camp bleiben?

Tag 15: Tanja nahm absolut alles in den Mund - Maren robbte sich "soldatenstylemäßig" durch ne Menge Schlotze und entknotete 1 Stern.

Maren zog als klarer Sieger ins Finale ein, mit 45,40 % - gefolgt von dem Final-Zweiten Jörn mit 30,09 % und schließlich die Drittplatzierte Tanja mit 14,86 %. Im Endeffekt zeigte sich also bereits im Halbfinale wie das spätere Finale ausgehen sollte. Rolfe musste mit abgeschlagenen 9,65% das Camp noch vor dem Finale verlassen.

Finale: Das Anrufer-Voting vom 31. Januar: Wer soll Dschungelkönig/in werden?

Tag 16: Maren in der Schlangengrube - 5 Sterne - Jörn bekommt auf die Glocke (in Form von allerlei Getier) - 5 Sterne - Tanja bekommt Dschungelmenü und schweigt zum allerersten Mal - 4 Sterne.

Im Vorfinale entschied sich, wer das Dschungelcamp als Drittplatzierter verlassen musste, das war in diesem Falle Tanja mit ihrem bisher besten Voting-Ergebnis - 21,59%. Maren führte mit glatten 46 % und Zweiter war zu diesem Zeitpunkt Jörn mit 32,41 %. Im tatsächlichen Finale gewann Maren mit 56,18% vor Jörn mit 43,82 % und wurde Dschungelkönigin.