Sitzt First Lady Melania Trump in Wirklichkeit irgendwo in der Karibik, schlürft Samosas und entgeht so den gehässigen Gesten ihres Ehemanns?

So oder so ähnlich vermuten es Verschwörungstheoretiker in sozialen Medien, nachdem Melania am Donnerstag vergangene Woche mit Ehemann Donald Trump aus Las Vegas zurück gekommen war.

Dort hatte Melania eine riesige, dunkle Sonnenbrille an, obwohl es Nacht war. Auch ihre sonst recht schmale Nase wirkte breiter und der Mund war seltsam angespannt, wie einige Internet User behaupten.

Verpasse keine News mehr Folge dem Fernsehen-Kanal

Der Hashtag #FakeMelania wurde schnell aus dem Boden gestampft und ziert nun viele Videos, Posts und Kommentare.

Hat Melanie wirklich eine Doppelgängerin?

Zuletzt hatte der amtierende President seiner Frau bei einer Jubiläumsfeier in Maryland zuerst die Hand geschüttelt und sie dann mit einer eindeutigen Geste der Bühne verwiesen, mit den Worten „Geh jetzt und setz dich“. Melania selber wirkte sehr kühl und reserviert, als wäre das First-Lady- Sein eine echte Qual für sie.

Gibt es zwischen den beiden eine Krise? Könnte das ein mögliches Motiv sein von Melania, sich eine Doppelgängerin zuzulegen?

Auch bei einem Besuch in Fort Myers, Florida, letzten Monat sagte Donald Trump, dass Melania wirklich gerne dabei sein wollte, obwohl sie direkt neben ihm steht. Das könnte als Indiz gesehen werden, dass die Melania, die da neben ihm steht, wohl ein Double ist.

Der 'Business Insider' veröffentlichte kürzlich ein Foto vom 13. Juli 2017, wo Melania und ein weiblicher Agent des Secret Service im Profil abgebildet sind. Beide sehen sich erschreckend ähnlich. Wäre es möglich, dass diese unbekannte Frau Melania hin und wieder ersetzt, wenn die First Lady genug von den vielen Kameras hat?

Das Weiße Haus hat mittlerweile Stellung genommen und weißt die Vorwürfe entschieden ab.

Top Videos des Tages

Stephanie Grisham, Kommunikationsdirektorin des Weißen Hauses, teilte CNN mit, dass diese Art von lächerlichen Gerüchten nur Zeitverschwendung sei und von wesentlichen Dingen, wie die Arbeit für Kinder, die Melania tut, ablenke.

Fotos von dem Tag, als das Präsidenten-Ehepaar aus Las Vegas zurückgekommen war, gibt es von Melania ausserdem auch ohne große Sonnenbrille. Dort sieht sie um einiges glücklicher aus und auch der Zuschauer erkennt – ohne große Zweifel, das ist eindeutig die echte Melania. Es wäre wohl auch zu heikel, eine so medienpräsente Person wie Melania, von der unzählbar viele Fotos im Netz existieren, zu doubeln. Da bleiben Theorien von diversen Verschwörungstheoretikern wohl nur Theorien.