Es gibt einige Details in der neuesten Episode von "Dragon Ball Super", die Fans vielleicht verpasst haben. Episode 116 ist mit erstaunlichen Szenen geladen, die die Mehrheit der Fans in der Community erfreuen. DIe neue Folge hat den finalen Showdown zwischen zwei mächtigen Saiyajins aus dem Zwillingsuniversum gezeigt. Kefla von Universum 6 wurde erstellt, um eine unglaubliche Macht zu haben, die ansteigen kann, wenn ihr Gegner auf ein anderes Level aufsteigt. Son goku hat auch bewiesen, dass er immer alle Erwartungen übertreffen kann.

Verpasse keine News mehr Folge dem Fernsehen-Kanal

Interessanterweise gibt es in der letzten Episode einige Details, die die Fans vielleicht verpasst haben. Hier ist der Rundown, der definitiv mehr Licht auf die zukünftigen Folgen der beliebten Anime-Serie werfen könnte.

Turnierregeln verletzt

Es gibt mehrere Szenen in Episode 116 von "dragon ball super", wo der Fan-Favorit Saiyan aus dem Universum 7 gegen eine der Regeln im Tournament of Power verstieß. Fliegen ist in der Arena verboten und noch bevor die Kämpfe begannen, war klar, dass die Bühne eine Anti-Fliegen-Technologie hat, die die Teilnehmer am Fliegen hindert. Während es so aussieht, als würde Son Goku gerade springen, scheint es, als wäre er in der Lage gewesen, die Anti-Flugbeschränkung zu durchbrechen. Als Kefla versuchte, ihre Angriffe zu schleudern, und wahllos schoss, wich Son Goku ihren Angriffen aus.

Kefla erkannte jedoch, dass sie ihren Gegner nicht auf dem Boden treffen konnte und beschloss, ihre Angriffe mitten in der Luft abzufeuern. Überraschenderweise und vielleicht wegen der Hilfe des Ultra Instinct Omen konnte Son Goku den Angriffen ausweichen und erreichte Kefla während er sein Kamehameha vorbereitete.

Top Videos des Tages

Gokus Gegner stand auf einem hohen Gipfel und er war auf dem Boden, als sie ihren Angriff abfeuerte.

Mega Kamehameha

Abgesehen vom Fliegen, zeigte Son Goku auch einen Mega-Kamehameha, den er kurzerhand auf Kefla feuerte. Die massive Macht hat die Super-Kriegerin nicht einfach abgeschlagen, sondern den Teil der Arena, in dem sie steht, gebrochen und sie aus dem Tournament of Power eliminiert. Der Mega-Kamehameha brach auch die Potara-Ohrringe und zerriss die Fusion. Außerdem benutzte der Fan-Liebling Saiyan die Kamehameha, um durch den mächtigen Angriff von Kefla zu gleiten. Es sieht aus wie eine Bowlingkugel, mit der er vor seinem Gegner ankam.

Der Ultrainstinkt

In dieser Episode bestätigten die Götter der Zerstörung, die Engel, Kaioshin und der Großpriester Daishinkan, dass Son Goku in der Lage war, das Ultra Instinct Omen zu benutzen. Während des einstündigen Specials sind die Götter, die Engel und sogar der Großpriester zögernd und zweifelnd beim Bestätigen, dass der Fan-Liebling Saiyan bereits die gottähnliche Technik angezapft hat.

Episode 117 wird von "Dragon Ball Super" offiziell am 26. November ausgestrahlt. Es wird die Folgen von Keflas Ausscheiden aus dem Turnier und den Kampf zwischen Android 18 und Universe 2's Ribrianne zeigen. Sie wird auch Android 17s Kampf mit Rozie zeigen.