THE RICHEST hat ein besonderes Ranking von Filmen aufgestellt. Dabei ging es nicht vor allem um normale Action-Streifen oder -Dramen, sondern um Filme in denen die Männlichkeit ihre Großartigkeit feiert und die ein gutes Beispiel dafür sind, wie Männer gerne sein wollen. Bei diesen Filmen geht es nicht nur um Schießereien und Faustkämpfe, sondern auch um die Gefühlswelten echter Männer.

Nummer 8: Hard Boiled

Hard Boiled war der letzte Film von Regisseur John Woo aus dem Jahr 1992, den er noch in Hongkong drehte, bevor er nach Hollywood ging.

Verpasse keine News mehr Folge dem Fernsehen-Kanal

Die Hauptfigur ist Inspektor Yuen, mit dem Spitznamen „Tequila“, der für die Hongkonger Polizei arbeitet. Sein Problem: Die skrupellose Gang, deren er habhaft werden will, hat die Polizei unterwandert, indem Gangmitglieder als verdeckte Ermittler eingeschleust wurden.

In einem wahren Ballett der Gewalt kämpft Tequila gegen die Feinde von innen und außen.

Nummer 7: Predator

Ein Action-Film, der Elemente von Horror, Science-Fiction und Kriegsfilmen kombiniert. 1987 gedreht, geriet der Film 1988 in Deutschland auf der Index-Liste für jugendgefährdende Filme. Erst seit 2010 ist der Film ab 16 Jahren freigegeben. Arnold Schwarzenegger spielt Major „Dutch“ Schaefer, der einen Minister retten soll, dessen Helikopter in Rebellengebiet abgeschossen wurde. Doch da ist auch noch ein Raumschiff, das ein unbekanntes Objekt abgeworfen hat.

Nummer 6: Stirb langsam

In dem Film von Regisseur John Mc Tiernan von 1988 spielen Bruce Willis und Allan Rickman die Hauptrollen. In einem noch nicht ganz fertiggestellten Bürohochhaus werden die Gäste einer Weihnachtsfeier als Geiseln genommen.

Top Videos des Tages

Gegner der Gangster ist John Mc Clane (Bruce Willis) dessen Ehefrau ebenfalls zu den Geiseln gehört. Weil die Verbrecher das FBI für ihr perfides Spiel benutzen, liegt es allein in Mc Clanes Hand, die Bösewichte nach und nach auszuschalten.

Nummer 5: Das dreckige Dutzend

Lee Marvin spielt Major John Reisman, der mit einer ganz besonderen Truppe einen Spezialauftrag ausführen soll: Die Vernichtung von Nazi-Wehrmachtsoffizieren und ihren Begleiterinnen, die sich zur Erholung in einem Schloss in Frankreich aufhalten. Das Besondere: Alle 12 Männer der Truppe sind wegen schwerwiegender Straftaten entweder zum Tod oder zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden.

Nummer 4: Rambo II Der Auftrag

10 Jahre soll John Rambo (Silvester Stalone) in einem Steinbruch für seine Verbrechen büßen. Nach der Hälfte der Zeit kommt ein Angebot: Rambo wird die restliche Strafe erlassen, wenn er sich auf eine gefährliche Mission in Vietnam einlässt. Eigentlich soll er nur Fotos von Kriegsgefangen machen, doch angesichts des Leids der Männer, entschließt sich Rambo entgegen seines Auftrags für einen Befreiungsversuch.

Er gerät selbst in Gefangenschaft und wird gefoltert.

Nummer 3: Commando

Hier ist wieder Arnold Schwarzenegger der Hauptprotagonist. Er spielt John Matrix, der eigentlich als ehemaliger Offizier in Frieden leben will. Doch dann werden seine ehemaligen Kameraden getötet und schließlich auch noch seine kleine Tochter entführt. Um sie zu retten soll Matrix zum Mörder werden, doch der sucht nach anderen Auswegen aus dem Dilemma.

Nummer 2: Fight Club

Brad Pitt und Meat Loaf spielen in dem Streifen von 1999, gedreht unter der Regie von David Finch. Noch mehr Testosteron geht eigentlich nicht. Männer suchen ihren Kick, indem sie sich einer Art Geheimloge zum Prügeln treffen. Doch es stellt sich heraus, dass die Fight Clubs noch ein ganz anderes Ziel haben: Die Menschheit soll wieder auf Null herunter gefahren werden, indem die Zentralen aller Kreditkartenunternehmen in die Luft gesprengt werden.

Nummer 1: Rio Bravo

Der männlichste Film aller Zeiten mit dem männlichsten Hauptdarsteller: John Wayne. Der Streifen stammt von 1959, gilt als einer der erfolgreichsten Western der Filmgeschichte und Wayne spielt den Sheriff einer kleinen Stadt. Als er einen Mörder einsperrt, bekommt er mit dessen Helfern heftige Probleme. Es kommt zum großen Showdown am Rande der Stadt. THE RICHEST hat diesen Film auf Platz 1 gewählt, weil Wayne den klassischen Cowboy so perfekt darstellt: Taff und rau, schnell mit dem Schießeisen und den Fäusten und natürlich auch trinkfest.