"dragon ball super" Manga und Anime sind zwei völlig verschiedene Welten. Fans sind manchmal unsicher, ob sie sich auf den Manga oder den Anime konzentrieren sollen. Aktuell bevorzugen viele den Anime. Das Gegenteil sollte der Fall sein, denn ''Dragon Ball Super'' besser ist als der Anime wie wir finden. Also, heute geben wir euch fünf Gründe warum der Manga besser ist als der Anime.

1. Future Trunks-Saga

Wer kann das Ende der Future Trunks-Saga im Anime vergessen? Es ist nicht gerade etwas Großartiges, was in Anbetracht der Qualität des Bogens eine große Enttäuschung ist.

Verpasse keine News mehr Folge dem Fernsehen-Kanal

Es war zwar wirklich lustig, aber das Ende war sehr enttäuschend. Trunks schaltete den Hauptgegner mit seiner Geisterbombe aus. Zamasu, der sich in eine böse Wolke verwandelte, half auch nicht.

Der Manga ist anders, da der Kampf in eine Strategie umgewandelt wird, die es Zamasu erlaubt, die zeitlich begrenzte Fusion zu beenden. Vegito erscheint auch und er ist viel mächtiger als der verschmolzene Zamasu. Zamasu verwandelte sich in eine Armee, im Gegensatz zu einer Wolke im Anime.

2. Die Götter der Zerstörung und das Turnier der Macht

In der ''DBS'' Anime wurde ein Ausstellungsspiel zwischen Universum 7 und Universum 9 abgehalten, so dass Zeno sehen konnte, wie ein Kampfkunstturnier abläuft. Die Kämpfe waren interessant, aber hatten sehr wenig oder gar keine Bedeutung. Im Manga aber, an Stelle der Kämpfer, haben die Götter der Zerstörung ihre Macht zur Schau gestellt. Dieser Kampf war viel besser und er erlaubte uns eine bedeutende Information über Beerus und warum die anderen Götter ihn gehasst haben.

Top Videos des Tages

3. Fast ein komplett anderer Jiren

Die gesamten "Dragon Ball Super"-Fans sind verrückt nach Jiren. Seit er seine gottähnlichen Kräfte gezeigt hat, ist er ein Liebling der Fans geworden. Im Anime sieht es so aus, als wäre er einfach hineingeworfen worden, um die Zeit zu füllen. Doch im Manga wird seine wahre Persönlichkeit gezeigt. Er glaubt fest an die Gerechtigkeit und wird alles in seiner Macht Stehende tun, um die Unschuldigen zu schützen. Sogar sein Wunsch wurde im Manga offenbart.

4. Transformation ist viel einfacher

Transformationen und "Dragon Ball" gehen Hand in Hand. In ''DBS'' Anime gibt es einige erstaunliche Transformationen, das ist grundsätzlich keine schlechte Sache. Aber zu viele Transformationen zu zerstören ruiniert den Spaß. Im Manga existiert die Super Saiyan Blue Kaio-Ken Transformation nicht.

Außerdem erhielt Vegeta Zugang zur Super-Saiyajin-Gott-Transformation und dies beantwortete die seit langem bestehende Frage, wie er die Super-Saiyajin-Blau-Form nutzen konnte.

5. Manche Dinge ändern sich nie

Seit dem Beginn des "Dragon Ball" Franchise hat Goku Techniken gestohlen und sie benutzt, als wären sie seine eigenen. In dem Manga "DBS" gebraucht er immer noch die Technik anderer Leute. Er benutzte Beerus Zerstörung, die ursprünglich angenommen wurde, damit sie nur von den Göttern der Zerstörung benutzt werden kann. Wie auch immer, er nutzte die Technik und zeigte uns, dass er uns noch viel zu geben hat.