Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich Daniele Negroni heiß. Wie Rumpelstielzchen im Märchen tanzt Daniele um das Lagerfeuer und es würde niemanden wirklich verwundern, wenn auch Daniele vor lauter Wut sich selbst in der Mitte zerreißen würde. In gewisser Weise macht er genau das gerade mit seiner Karriere und seinem Ansehen. Natürlich ist es sehr hart, dass er schon wieder auf seine Zigaretten verzichten muss, aber ob das sein Benehmen entschuldigen kann? Nein, dazu gehen seine Ausbrüche einfach zu weit, sein Ton ist zu barsch und seine Drohungen erfolgen in immer kürzeren Abständen. Es ist förmlich greifbar, wie sehr sich die Mitcamper vor seinen Wutausbrüchen fürchten.

Einige Frauen äußern sogar die Sorge vor körperlicher Gewalt.

Ein gutes Beispiel ist die Szene als Daniele nachts erwacht und nur Tina York am Lagerfeuer sitzt, was gegen die Regeln ist. Auch wenn Danieles Ärger noch zunächst verständlich ist, so vergreift sich der 22-Jährige so dermaßen im Ton gegenüber der 63-jährigen Tina, dass jegliche Nachsicht immer schwerer fällt. "Jenny und Kattia sollten die zweite Schicht machen, also geh jetzt hin und weck die auf", fordert Daniele im strengen Befehlston. Als Tina sich weigert, geht Daniele selbst zu Jenny und weckt sie grob, indem er auf ihre Liege schlägt.

Die Geduld der Mitcamper ist aufgebraucht

Da ist selbst bei der schüchternen und zurückhaltenden Jenny das Ende der Fahnenstange erreicht: "Wenn er es noch einmal wagt, mich so respektlos zu behandeln, dann werde ich ihm definitiv Grenzen setzen." Auch Matthias Mangiapane ist fassungslos: "Das war unter aller Kanone.

Top Videos des Tages

Die Wortwahl und dann eine Frau mit über 60 Jahren vor allen so anzupampen und runterzumachen, geht gar nicht aus meiner Sicht. Mir reicht es wirklich", macht sich Matthias im Dschungeltelefon Luft. Tina kann Danieles Benehmen kaum fassen: "ich war erstaunt, dass jemand so lange rumbrüllen kann und immer dasselbe, ungefähr 30 Mal. Ich lasse mich niemals von Männern anschreien und Daniele wird ja erst noch zum Mann, würde ich denken. Und der hat eben so viel Frust in sich gehabt, wegen seinen dämlichen Zigaretten."

Am meisten schadet Daniele sich selbst

Daniele hat viele sehr treue Fans und hätte sicherlich auch eine Chance auf die Dschungelkrone gehabt, aber durch sein Verhalten dürfte er sich nicht nur die Aussichten darauf verbaut haben. Er könnte auch seiner weiteren Karriere als Sänger schaden. Laut RTL lebt Daniele in letzter Zeit hauptsächlich von Fantreffen, bei denen seine Anhänger tief in die Tasche greifen müssen. Eigentlich hatte er eine neue Single am Start und hatte auf mehr Erfolg mit seiner Musik gehofft.

Doch genau das macht er sich wahrscheinlich gerade mit seinen Wutausbrüchen zunichte. Natürlich werden seine Fans ihn bestimmt mit Zähnen und Klauen verteidigen und sich dieses Verhalten schönreden. Aber neue Fans wird Daniele so wohl nur schwer für sich gewinnen können. Vielleicht ist gerade so viel kritikloser Zuspruch, und dass ihm niemand Grenzen setzt, für Danieles Entwicklung ein Problem. Viel Zeit dürfte Daniele nicht mehr bleiben, mit jedem Tag, den er älter wird, wird auch die Bereitschaft der Umwelt sinken, ihm so ein Benehmen zu verzeihen. Und ob da eine Mutter, die ihrem süchtigen Sohn noch die Zigaretten anzündet, hilfreich ist, dürfte auch eine große Frage bleiben.

Am Dienstagabend geht das Dschungelcamp um 22.15 Uhr auf RTL weiter.