In dem Punkt hat #Matthias Mangiapane trotz seiner Eskapaden im #Dschungelcamp wirklich Glück: Nicht nur sein Hubert hält unverbrüchlich zu ihm, sondern auch seine ganze Familie, die das heute Morgen im RTL-Frühstücksfernsehen geschlossen demonstrierte. Seine Mutter Dagmar Mangiapane stellte sich sogar live einem Interview mit der RTL-Society-Expertin Susanne Klehn. Das war mit Sicherheit nicht einfach, denn schließlich hatte der Sohn nach den ungerechtfertigten Vorwürfen gegenüber Jenny bei der nächsten Dschungelprüfung schon das Antreten verweigert. Obwohl er doch im eigenen Garten einen Pool hat und mehrere Taucher zu seiner eventuellen Rettung zur Verfügung standen, wollte Matthias noch nicht einmal versuchsweise in die erste Kammer tauchen.

Die Mutter: Matthias war immer im Mittelpunkt

Seine Mutter erklärte die völlige Verweigerung ihres Sohnes so: "Matthias hat panische Angst unter Wasser zu sein, also den Kopf unter Wasser geht bei Matthias gar nicht, weder aus Spaß einfach nur mal tauchen oder schnorcheln, das geht nicht. Und dann noch das Gefühl keine Luft zu bekommen in den Kammern, das konnte er nicht." Auf Nachfrage von Klehn verrät die Mutter, dass Matthias auch in der Familie immer im Mittelpunkt stand. "Es ist einfach so, es dreht sich alles um ihn und das von Kindheit an."

Und so sieht Dagmar Mangiapane ihren Matthias im Dschungelcamp: "Er ist unterhaltsam, er steht zu seinen Schwächen, er ist impulsiv, er ist ein Mensch, der auf sein Herz hört und er hat am Samstag das Gefühl gehabt, er habe es gerade noch so geschafft, so wurde es ja vom Daniel auch teilweise hingestellt.

Top Videos des Tages

Und der Zusammenschnitt hat ihn dann ganz übelst aussehen lassen, muss ich leider sagen."

Helena Fürst: Er hat hinterm Rücken gelästert

Nach der Mutter packt aber dann #Helena Fürst noch einmal so richtig die Keule gegenüber Matthias aus: "Ich denke es ist Show bei Matthias. Er weiß ganz genau, was er da tut und so was kann ich überhaupt nicht leiden. Nach dem Sommerhaus hat er zu mir gesagt, Helena ich bin dich öfter angegangen, weil ich natürlich auch Sendezeit will. Also denke ich, dass er im Dschungel ganz genau weiß, wie er jetzt zur Sendezeit kommt."

Doch es soll auch nach der Show nicht sauber zugangen sein, sagt Helena. "Noch schlimmer enttäuscht hat mich tatsächlich, dass ich bei ihm privat war, mit meiner Tochter, und ich hinterher von einer Kollegin gehört habe, wie stark er abgelästert hat, dass ich zu Besuch komme."

Heute Abend kann Matthias sich beweisen. Bei der Dschungelprüfung geht es ins Weiße (Irren-)Haus und dort warten ganz besondere Staatsgäste auf ihren Empfang. Ab 22.15 Uhr bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" auf RTL.