Mit seiner freundlichen und liebevollen Art hat er die Herzen der anderen Dschungelcamp-Bewohner und vieler Zuschauer im Sturm erobert. Sydney Youngblood, um den es seit seinen großen Hits in den 90ern eher still geworden ist, zeigte sich bis jetzt bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" von einer tadellosen Seite.

Es war einfach rührend, wie der 57-Jährige im Dschungeltelefon herzzerreißend weinte, weil er sich von seiner geliebten Frau vor dem Einzug ins Dschungelcamp nicht verabschieden durfte.

Verpasse keine News mehr Folge dem Fernsehen-Kanal

Und weil er seine Ehefrau so schmerzlich vermisst. "Vor allem in der Nacht. Es tut mir leid, ich kann nicht mehr. Ich werde verrückt." Und das obwohl der Sänger doch von so schönen jungen Frauen umgeben ist.

Da würde so mancher andere Mann nach zehn Jahren Ehe ganz andere Dinge im Kopf haben.

Wen lockt das Dschungelcamp an?

Doch eine Frau soll jetzt schwere Vorwürfe gegen den sympathischen Sänger erheben. Und diese Frau soll ausgerechnet die Tochter von Sydney sein. RTL-Society-Expertin Susanne Klehn berichtet, dass die 35-Jährige auf RTL zugekommen sei und schwere Vorwürfe gegen ihren angeblichen Vater erhebe. Klehn: "Sie sagt, das Verhältnis ist alles andere als rosig. Sie hätte ihn seit neun Jahren nicht gesehen und das ginge von ihm aus." Sydney kenne noch nicht einmal seine eigenen Enkelkinder.

Auch ihre Kindheit sei nicht schön gewesen, unter anderem weil ihr Vater sehr viele Affären gehabt habe. Klehn: "Also die zieht da richtig vom Leder. Wenn man bei so einem Projekt mitmacht und dann packt jemand aus, dann überstrahlt so eine Boshaftigkeit jede Liebe, die man im Camp versprüht, weil man gucken muss, ist das vielleicht die zweite Seite hinter diesem Lächeln."

Jetzt wolle RTL prüfen, was an diesen Vorwürfen dran sei, sagt Klehn.

Top Videos des Tages

"Wir sind mit der Frau in Kontakt, wir werden heute und morgen mit ihr sprechen und rausfinden, was sich dahinter verbirgt." Natürlich sei RTL auch im Gespräch mit Sydneys Ehefrau.

Natascha und Matthias auf der Kirmes

In der nächsten Sendung am Abend geht es für Matthias Mangiapane und Natascha Ochsenknecht erst einmal auf die Dschungel-Kirmes. Und das, so versprach RTL, werde kein "Zuckerwatteschlecken". Allerdings mit der taffen Natascha dürfte die nächste Mahlzeit für die Dschungelbewohner alles andere als karg ausfallen. Die Dschungeldiva Matthias wird sich bestimmt ein paar trockene Sprüche von Natascha anhören dürfen, die für ihren ganz eigenen Humor bekannt ist. Das verspricht allerfeinste Unterhaltung. Und einen Ausrutscher wie bei Jenny Frankhauser, würde sich Natascha von Matthias ganz sicher nicht bieten lassen.

Achtung: Am heutigen Mittwoch beginnt das Dschungelcamp schon um 22 Uhr.