Wer hätte gedacht, dass der nette, kleine #Daniele Negroni (22) mal so rumpampen kann? Natürlich ist das völlig in Ordnung, denn schließlich bringt Daniele genau so mal richtig Leben in das #Dschungelcamp und sorgt für allerfeinste Unterhaltung. Matthias Mangiapane kann ja schließlich nicht alles alleine machen.

Aber Daniele, das kann nicht schöngeredet werden, ist eben dabei auch rotzfrech und unverschämt. Beispiele gefällig? Gerne: Da verkündet Daniele, dass er die anderen eigentlich jeden einzelnen f**ken müsste, weil er ja schließlich keine Zigaretten habe. Überhaupt, schlechte Laune dürfen, wenn es nach dem blauen Troll geht, ausschließlich die Raucher haben.

Der Produktion und RTL droht Daniele unverhohlen: Die würden nur denken, dass sie am längeren Hebel säßen, es läge in der Hand der Camper die Show jederzeit zu crashen. Als Daniele anfängt Ansgar Befehle zu erteilen, ist er an den Falschen geraten. Ansgar "gehorcht" dem Wüterich nicht und bringt sogar die Damen gegen Daniele auf. Und so ist es ausgerechnet die 63-jährige #Tina York, die Daniele zum ersten Mal ganz deutlich zurechtweist. Schließlich hatte der Frechdachs der Dschungel-Ältesten unterstellt, dass sie heimlich hinter den Kulissen mit Nahrhaftem versorgt werde.

Daniele Negroni als Flop des Tages:

Ist dieses Verhalten denn nun wirklich mit dem Zigarettenentzug begründet? Nein, sagt dazu die RTL-Society-Expertin Susanne Klehn am Freitagmorgen bei "Guten Morgen Deutschland". "Das nimmt der als perfekte Ausrede dafür, einfach mal rumzupampen", sagt Klehn.

Top Videos des Tages

"Er ist ja nicht der einzige Raucher im Camp. Komischerweise merkt man von den anderen überhaupt nichts und er schlägt wild um sich. Auch in einer Respektlosigkeit Älteren gegenüber, die ich überhaupt nicht gut finde. Ich glaube, er gefällt sich sehr in der Rolle des jungen Rebellen und diese Strafe kommt ihm jetzt gerade recht." Und Klehn geht noch weiter: "Weil er kein Opfer seiner Sucht ist, sondern ein pampiger, junger Mann, ist er für mich heute der Flop des Tages."

Temperament oder Unverschämtheit?

Danieles Freund und Ex-Dschungelcamper Rocco Stark verteidigt ihn: "Er ist halt auch zum Teil Italiener, die haben ein bisschen Temperament. Ich kenne das von mir, wenn ich diskutiere, werde ich auch laut. Dann denken die Leute auch, dass ich streite." Susanne Klehn lässt diese Ausrede aber nicht gelten. Natürlich verteidige Rocco als guter Freund den Daniele. "Aber das stützt noch viel mehr meine These, dass es eben viel eher eine Charakterfrage beziehungsweise eine Temperamentsfrage ist als eine Entzugsfrage.

Der ist einfach so drauf und nutzt das jetzt richtig aus."

Hat es Daniele auf Tina York abgesehen?

Die RTL-Expertin bedauert auch, dass ausgerechnet Tina York so in den Fokus von Daniele geraten ist. Die Unterstellung, dass sie heimlich aufbauende Getränke oder ähnliches bekomme, habe Tina extrem verletzt. "Das rührt natürlich auch das ganze Camp auf. Ich meine, wenn da einer steht und so eine These erst mal in den Raum wirft, fangen alle an nachzudenken und das weiß er ganz genau. Ich glaube, er liebt das, die Stimmung so richtig zum Kochen zu bringen."

Ob die Zuschauer das genauso sehen oder ob Dschungelcamp-Fans eher zu schätzen wissen, dass sie gut unterhalten werden, das wird sich zeigen. Mit Tina ist jedenfalls alles in Ordnung, hat Dr. Bob aktuell versichert. Am Freitagabend geht es weiter bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" ab 22.15 Uhr auf RTL.