Die Spannung steigt, der Start von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" steht unmittelbar bevor. Die Promis sind mittlerweile alle wohlbehalten in Australien angekommen und lassen es sich noch in den Hotels gut gehen. Versperrt bleibt ihnen allerdings das luxeriöse Versace-Hotel, wo sie erst nach dem Camp einchecken dürfen. Aktuell sind alle verteilt untergebracht, dürfen sich nicht gegenseitig treffen, dafür, dass das auch eingehalten wird, sorgen die Männer von der Security, die die Kandidaten vom Dschungelcamp 2018 auf Schritt und Tritt begleiten.

Verpasse keine News mehr Folge dem Fernsehen-Kanal

Matthias Mangiapane geht nicht alleine

Nun kennen die Zuschauer Matthias Mangiapane und seinen Verlobten Hubert Fella nur im Doppelpack. Ob bei den Allestestern auf VOX oder im "Sommerhaus der Stars" das schrille Pärchen scheint unzertrennlich.

Doch das wird ja nun ein Ende finden. Nur noch wenige Stunden können die beiden zusammen verbringen. Ob ihnen das Probleme bereitet? Matthias hat da keine Zweifel: "Wir sind ja keine kleinen Kinder mehr und wir kriegen die Zeit definitiv rum. Danach sehen wir uns eh wieder", sagt er bei RTL. Ist das wirklich so leicht? "Wenn das halt so ist, dass er extrem fehlt im Camp, dann kullern halt mal die Tränen", räumt Matthias ein. Und er verrät, dass er gar nicht ganz alleine ins Dschungelcamp gehen wird. Huberts Mutter kommt leibhaftig mit ihm. Und zwar in Form von Asche im Anhänger einer Kette. "Meine Schwiegermutter ist vor Weihnachten noch gestorben und ich habe mir aus einem Teil der Asche diese Kette, diesen Anhänger machen lassen. Und diese Kette wird mir viel Kraft geben im Dschungel." Wie rührend.

Top Videos des Tages

Dschungelcamp mit Unterstützung von Kloppo

Ganz anders Ansgar Brinkmann, der sich als Luxusartikel ein Longboard ausgesucht hat. Das dürfte bei vielen für Erstaunen sorgen. Hat Ansgar schon mal das Dschungelcamp und seine Örtlichkeiten gesehen? Was will er dort mit einem Rollbrett? Doch der ehemalige Bundesliga-Profi hat eine recht überzeugende Erklärung dafür: "Ich schleppe dieses Longboard überall mit hin. Ich bin damit durch Norwegen gecruised, durch Dänemark gecruised, durch Brasilien, hab soviel Spaß mit diesem Longboard und das dabei zu haben fühlt sich gut an."

Aber Ansgar Brinkmann hat nicht nur ein Brett als Freund sondern auch echte Menschen und einer davon ist Jürgen Klopp. "Jürgen kenne ich noch gut aus Mainzer Zeiten und Jürgen Klopp ist wirklich ein richtig guter Freund. Er hat natürlich auch viel zu tun, mit Liverpool, das hat bei ihm alles Priorität. Um so mehr freue ich mich, dass er mich supported, dass er gesagt hat, ich schaue jede Sendung und Ulla und Kloppo warten auf den Start."

Glücklicherweise für uns alle hat das Warten auf das Dschungelcamp 2018 am Freitag, 19. Januar, ein Ende.