Am Mittwochabend geht es weiter mit "Der Bachelor" und dann lernt Daniel Völz die Eltern von den letzten drei seiner ursprünglich 22 Ladys kennen. Wessen Eltern Daniel kennenlernen wird, soll an dieser Stelle noch nicht verraten werden, schließlich sind zurzeit noch fünf Frauen im Rennen. Gleich zwei von ihnen müssen in der nächsten Folge gehen. Für die Verbliebenen gibt es dann das sogenannte "Homedate" in Deutschland, bei dem der Bachelor die Familien besucht. Und das war keine Belohnung, wie die ersten Ausschnitte aus der Folge zeigen. Was sich der Bachelor da schon wieder geleistet hat, schlägt dem Fass wirklich den Boden aus.

Ob sich Daniel da noch mal blicken lassen kann?

Samira, die genau dieses Kennenlernen verhindern wollte, dürfte sich wohl selbst noch einmal für ihre Entscheidung gratulieren.

Der Bachelor blieb tatsächlich auch bei den Eltern seiner Linie treu. Die Frauen konnten sich ja schon alle über dieselben Komplimente "freuen". Und weil sich die Ladys natürlich auch austauschen, wussten sie das auch. Was hat Daniel eigentlich gedacht, was die Frauen da den ganzen Tag in der Villa machen? Schweigend nebeneinander sitzen und auf ihn warten? Zudem hätte sich Daniel doch darüber klar sein müssen, dass Kameras dabei sind und zumindest die Zuschauer mitbekommen, dass er allen das Gleiche erzählt.

Nun ja, er ist vielleicht nicht der Hellste, denn jetzt bei den Eltern macht Daniel Völz tatsächlich den gleichen Fehler schon wieder. Voller Pathos erklärt er den erfreuten Eltern, dass "ihre Tochter etwas ganz Besonderes" sei. Jedem einzelnen Elternteil. Bei allen drei Homedates!

Dabei ist doch auch hier die Kamera dabei.

Top Videos des Tages

Wie will der Bachelor denn den Eltern seiner Auserwählten je wieder unter die Augen treten, nachdem diese das bei RTL mitansehen mussten?

Harte Kritik von zwei Ex-Bachelors

Gestern schon hatten seine Vorgänger Paul Janke und Sebastian Pannek harte Kritik an Daniel geübt. Sie monierten, dass Daniel nur Körperkontakt suche, anstatt die Frauen auch einmal näher kennenzulernen. Paul kritisierte in diesem Zusammenhang vor allem den Kuss mit Yeliz. Daniel habe sich zu diesem Zeitpunkt schon entschieden gehabt, dass es mit ihm und Yeliz nicht passe, da hätte er dann auch auf das Küssen verzichten müssen, so Paul. Beide Ex-Bachelors warfen Daniel vor, dass durch ihn die Sendung an Ernsthaftigkeit und Niveau verliere.

Vielleicht verliert aber auch nur Daniel Völz selbst bei den Zuschauern Achtung und Respekt. Stattdessen werden die Abgänge von Yeliz und Samira im Netz gefeiert, wobei bei Yeliz zu sagen ist, dass Gewalt natürlich nicht akzeptabel ist. Der Bachelor ist aber gerade durch diese Art von Daniel extrem unterhaltsam. Es macht einfach Spaß zu sehen, wie ein Mann es auf gar keinen Fall machen sollte. Und Daniel? Er könnte am Ende als der peinlichste Bachelor aller Zeiten in Erinnerung bleiben.