Wie ist es RTL und dem Produktionsteam nur gelungen, dass diese Frau im australischen Dschungel nicht verloren ging? Daran ist zu sehen, welche hervorragende Arbeit beim Dreh von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" von RTL und Co. geleistet wird. Die Rede ist natürlich wieder von der überaus beliebten Dschungelkönigin Jenny Frankhauser, die sich selbst auch "die Verpeilte" nennt und ihre absurden Erlebnisse "Jenny Momente".

Erst in der letzten Woche stand der Dreh zu dem Dschungel-Special von "Das perfekte Promi Dinner" an, welches traditionell auf VOX nach dem Dschungelcamp mit den Teilnehmern gezeigt wird. Zu diesem Dreh machte sich Jenny alleine auf den Weg und es kam, wie es kommen musste: Jenny ging verloren und landete im Nirgendwo.

(Die ganze Geschichte: hier)

Besuch von Daniele Negroni

Nach dem Dreh für das perfekte Dinner mit Matthias Mangiapane und Daniele Negroni, chillte Daniele noch bei Jennys Großeltern auf der Couch und war von den Eltern von Jennys verstorbenem Papa hellauf begeistert. Wie übrigens viele Fernsehzuschauer auch, die der Großvater mit der an David Friedrich gerichteten Aufforderung Klartext zu sprechen, überzeugt hatte. Jetzt saß also Daniele statt David bei Jennys Großeltern und postete bei Instagram ein Foto mit herzlichen Worten: "Unsere Dschungel-Königin Jenny Frankhauser hat die besten Großeltern die man sich wünschen kann !! Vielen Dank für die Gastfreundschaft und hoffentlich auf ein baldiges Wiedersehen":

Jenny Frankhauser und die Hüllenlosen

Am gestrigen Samstag gab es dann endlich mal einen freien Tag für die Dschungelkönigin, nach einem wahren Marathon von Auftritten, Fototerminen, Interviews und Drehs.

Top Videos des Tages

Den Tag wollte Jenny dann natürlich zur Erholung nutzen. Ein Tag gemeinsam mit Freundin Nikki im Bad mit Sauna, Massage und Wellness aller Art sollte es werden. Entspannen, relaxen, runterkommen, Kraft tanken.

Doch, wie Jenny später berichtete, plötzlich ertönte Techno-Beat und die Menschen um sie herum ließen die Hüllen fallen. Per Lautsprecher seien alle dazu aufgefordert worden. Auf Insta-Storys filmt Jenny, wie sie und ihre Freundin die Flucht ergreifen: "Wir wollten schwimmen gehen und sind im FKK-Bereich gelandet. Die machen Party. Wir wollten einen entspannten Tag haben und jetzt sind wir bei einer Schlager-Nackedei-Party. Ich will mich nicht ausziehen." Jenny überlegt im Spaß den geplanten Schwimmbadbesuch ganz abzubrechen. "Ich will nach Hause. Ich habe Böses gesehen."

Seltsame Massagen und wechselnde Haarfarbe

Doch auch nachdem Jenny und Nikki, natürlich nach einer kleinen Odyssee, den richtigen Bereich des Bades erreicht hatten, sollten noch ein paar kleinere Katastrophen folgen, wie Jenny berichtete.

So wurde Nikki ganz normal massiert, bei Jenny seien aber komische Dinge passiert. So sei ihr am Kopf geruckelt worden, ihr Gesäß sei massiert worden und ihr sei ein Finger ins Ohr gesteckt worden. Freundin Nikki dagegen traf es beim Verlassen des Schwimmbades: Mit rosa Haaren war sie reingegangen und blond wieder rausgekommen. Und zurück bei Jenny, war Nikkis Smartphone verschollen. Nach kleineren Panikattacken und einem Anruf im Bad, fand sich das Telefon in einem Käppi, das Nikki auf das Handy gelegt hatte. Also wenn diese Freundinnen nicht hervorragend zusammen passen.

Danieles Ex hat schon wieder Probleme mit Fans

Eine kleine Geschichte am Rande: Julia, die Ex-Freundin von Daniele Negroni, die auch bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Das Nachspiel" eine große Rolle spielte, hat schon wieder Probleme mit einigen Fans von Daniele. Diese Fans und Julia zofften sich aktuell bei Instagram in den Kommentaren von Danieles Seite. Mehr über die Geschichte von Daniele und Julia gibt es hier.