Wer hätte das gedacht? Da fliegt #Natascha Ochsenknecht (53) so früh aus dem #Dschungelcamp, obwohl sie doch im Vorfeld und auch noch während der Staffel als Favoritin gehandelt worden war. Und während Natascha vor einigen Stunden mit einer fetten Nebenhöhlenentzündung im Luxushotel Versace in Australien saß, bahnte sich in Köln eine kleine Sensation an. Mit einem Herzchen-Luftballon trat der ehemalige Profi-Fußballer #Umut Kekilli (33) vor die Kamera und platzte fast vor Stolz auf seine Ex, mit der er immerhin neun Jahre liiert gewesen war.

Botschaft nach Australien

Per RTL ließ Umut seiner Ehemaligen eine ganz besondere Botschaft zukommen, bei der er den großen Ballon in Form eines goldenen Herzens in den Vordergrund hielt: "Hallo liebe Natascha, ich hoffe es geht dir gut.

Du hast dich sehr, sehr tapfer geschlagen und ich hoffe, dass du wieder gesund wirst. Ich bin sehr, sehr stolz auf dich, das hast du gut gemacht. Ich wünsche dir natürlich alles Gute und vielleicht sieht man sich mal irgendwann auf einen Kaffee? Auf jeden Fall sehr, sehr gut gemacht und viele Grüße aus Köln nach Australien."

Bei "Guten Morgen Deutschland" verriet die RTL-Society-Expertin Susanne Klehn noch mehr: "Dieses herzige Lächeln ist wirklich aus dieser Nacht. Er hat die Folge geguckt, wie sie ausgezogen ist. Und immer wenn sie auf dem Bildschirm erscheint, war das Gesicht von Umut voller Verzückung."

Öffentlichkeitsfalle?

Moderator Florian Ambrosius hakte nach: "Passiert das jetzt alles so rein zufällig?" Klehn konnte diese Frage gut verstehen. Erst die öffentliche Trennung wegen dem Auswärtsspiel von Umut mit einer anderen Frau, da würde jetzt die öffentliche Versöhnung gut passen.

Top Videos des Tages

Allerdings gibt die Society-Expertin persönlich eine andere Einschätzung ab:

"Nach meinem Gefühl und wie Umut so ist, der möchte es langsam angehen lassen. Und wenn sie nochmal zusammen finden, er hat schon noch Gefühle für sie, dann will er es nicht in der Öffentlichkeit machen. Dagegen steht natürlich, dass Natascha ständig Pullis anhatte mit Döner-Trauma und so. Das ist natürlich alles andere als sich irgendwie zurücknehmen. Aber Natascha hat nicht ein böses Wort über Umut verloren und er ist ihr zutiefst dankbar, weil er sagt, sie hätte über ihn auspacken können und dann hätte er gar nicht mehr gut dagestanden. Ich glaube, dieses Pärchen, das ist so eine Eigendynamik. Die standen zehn Jahre so in der Öffentlichkeit und jetzt wissen sie irgendwie nicht, wie sie aus diesem Öffentlichen rauskommen."

Klehn schätzt die Chancen für ein Liebes-Comeback auf 60 Prozent.

Das Dschungelcamp geht heute Abend um 22.15 Uhr auf RTL weiter.