Auf der Website wirbt man schon mit der Sensation: Der im Vereinigten Königreich gelegene Freizeitpark "Thorpe Park" eröffnet bald eine neue Achterbahn, die ihren Besuchern das Gruseln lehrt. Nicht nur das, es wird die weltweit erste Achterbahn sein, die sich rund um die beliebte AMC-Serie "The Walking Dead" dreht. In The Walking Dead selbst geht es um eine Gruppe Überlebender in einer apokalyptischen Welt, die von lebenden Toten überrannt worden ist. Die wenigen Übrigen befinden sich in einem ständigen Kampf ums Überleben. Da ist es kein Wunder, dass Blut und Gewalt in der Serie keine Seltenheit sind und dem einen oder anderen Zuschauer vielleicht sogar ein unbeeindrucktes Gähnen entlocken.

Trotzdem, selbst einmal mittendrin zu sein, das ist eine ganz andere Nummer. Wer sich für mutig genug hält, der kann es demnächst in der zu eröffnenden Achterbahn unter Beweis stellen.

Was erwartet die Gäste?

"15 von 10 auf der Schreckensskala", sagt John Burton, der Kopf hinter dem Achterbahn-Design. Die Bahn selbst gibt es schon: "X: No Way Out" hieß sie davor. Nun wird Neues dazukommen und das Fahrgeschäft neu eröffnen. Bereits Ostern diesen Jahres wird es soweit sein und der Schrecken seinen Lauf nehmen. Blutige Zombie-Schauspieler und Spezialeffekte sollen die Fahrt zu einem intensiven Erlebnis machen. Aber der Horror beginnt nicht erst dann, wenn man längst in der Achterbahn sitzt, schon in der Schlange soll es gruselig werden. Mit realistischen Darstellungen will man bei dieser Attraktion einige der grauenhaftesten und eindringlichsten Szenen der Serie nachstellen.

Top Videos des Tages

"Die Besucher werden glauben, überall um sie herum sind wandelnde Tote - Als wären sie in ihrer eigenen Episode der Serie", so Burton über das kommende Fahrgeschäft. Die Schauspieler müssen strenge Kriterien erfüllen, wenn sie einen Zombie darstellen wollen. Darunter fällt, Gäste in jeder Situation erschrecken zu können, in der Lage zu sein, mit den Schreien der Besucher umzugehen und auf jeden Fall in der Rolle zu bleiben. Man hat vor, physische und digitale Effekte zu kombinieren, für den ultimativen Gruselfaktor. Man wolle den größten Nutzen daraus ziehen, dass es während der Fahrt dunkel sein wird. Spezialeffekte, Lichter, sogar Gerüche und Elemente zum anfassen - so werden möglichst viele Sinne angesprochen, damit die Attraktion noch lange danach im Gedächtnis bleibt! Man darf gespannt sein, ob die Achterbahn hält, was sie verspricht.