Wenn es um Tigerschuss, Feuerschuss und Top Spin geht, dann schlägt das Herz eines jeden Anime Fans höher. Na klar, es geht um Captain Tsubasa. 1980 erschienen die ersten Kapitel des Mangas und werden noch heute, als Captain Tsubasa Golden-23, weitergeführt. Der erste Anime zu dem Manga wurde 1995 in Deutschland gezeigt. Da war er bereits 12 Jahre alt. Nun also feiert der Anime ein kleines Comeback.

Für alle, die altersbedingt nicht mehr genau wissen, worum es ging: Tsubasa Ohzora träumt davon, eines Tages mit Japan die Weltmeisterschaft zu gewinnen. Tsubasa, damals 12, tritt in die Fußballmannschaft des FC Nankatsu ein.

Mit dieser versucht er die Grundschulmeisterschaft zu gewinnen, wo er auch das erste Mal auf seinen ärgsten Konkurrenten Kojiro Hyuga trifft. Die beiden treffen im Laufe der Geschichte öfter aufeinander und so werden alle Spieler auch älter und die Serie gipfelt, zumindest in Deutschland, in die Jugend-WM 2006, wo Tsubasa Kapitän ist. Leider endet der Anime vor dem Finale gegen Brasilien. Im Manga wird dies aber weitererzählt.

Aber nun zum Comeback der Serie. In Japan wird diese am 2. April ausgestrahlt. Toshiyuki Kato (JoJo’s Bizarre Adventure) wird die Regie im Studio David Production übernehmen, während Atsuhiro Tomioka (Inazuma Eleven, Pokémon XY) für die Skripts verantwortlich ist. Das Charakterdesign stammt von Hajime Watanabe (Ginga e Kickoff!!, School Rumble). Passend zur WM 2018 soll der Anime auch in 40 anderen Ländern ausgestrahlt werden.

Top Videos des Tages

Ob Deutschland dabei ist, ist aktuell noch nicht bekannt.

Mit Hinsicht auf die Story ist nur bekannt, dass es wohl keine neuen Inhalte an sich geben wird. Es wird mehr ein Remake der alten Folgen sein. Ob es sich hierbei um die Geschichte von dem zwölfjährigen Tsuabasa bis zur Jugend-WM 2006 handelt oder nur die Jugend von Tsubasa behandelt wird, ist leider auch nicht bekannt. Trotzdem wird es sicherlich einige Grinser und viele Retro-Erinnerungen wecken.

Persönliche Meinung

Ich, als Tsubasa-Schauer erster Stunde, finde es klasse, dass noch ein Anime produziert wird. Auch wenn es nicht die Fortführung des Animes rund um die Jugend-WM 2006 sein wird, freue ich mich die Serie, mit der heute zur Verfügung stehenden Technik, noch einmal zu erleben. Interessant wird auch sein, wie der Anime zu uns kommt. Eventuell im FreeTV, PayTV oder per Streaming über Netflix oder Amazon Prime. Aber erst einmal überwiegt die Vorfreude, endlich wieder über Tigerschüsse, die Wände zerstören können oder scheinbar endlos laufende Spieler diskutieren zu können.