Was für ein furioses Finale von "Der Bachelor", wobei in diesem Jahr der Höhepunkt nicht in der Vergabe der letzte Rose bestand. Wesentlich interessanter war das Wiedersehen mit den anderen Kandidatinnen, die dem Bachelor Daniel Völz im Studio nach der Rosenvergabe mal ein paar deutliche Worte zu seinem Verhalten sagten.

Natürlich hatten sich die Ladys schon während der Staffel ausgetauscht und waren bestens über den Kussrekord informiert, den der Bachelor aufgestellt hatte. Gleich sechs Frauen kamen in den Genuß, der durch diese Häufigkeit etwas zweifelhaft erscheint. Was die Ladys allerdings erst durch die Ausstrahlung erfuhren war, dass Daniel auch allen dieselben Komplimente gemacht hatte.

Selbst bei einem Besuch bei den Eltern hatte Daniel allen erklärt, dass ihre Tochter "etwas ganz Besonderes" sei.

Daniel Völz überrascht

Obwohl der Bachelor während der Staffel von seinen Ladys Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit einforderte, schien es ihm selbst gerade daran zu mangeln. Deshalb freute es viele Zuschauer ungemein, dass Jessica, Samira, Carina, Janine Christin, Janina und Yeliz, die Daniel sogar geohrfeigt hatte, mal Klartext sprachen. Richtig sauer war auch Finalistin Svenja, die kein Verständnis dafür hatte, dass Daniel ihr bis zum letzten Moment große Gefühle vorgegaukelt hatte.

Bei "Guten Morgen Deutschland" auf RTL schlug Daniel dann am Donnerstagmorgen zurück. Er habe die Ladys so gar nicht gekannt, jetzt seien die Masken gefallen, beschwerte sich Daniel. "Sie waren anders drauf, als sie sich mir verkauft haben." Von den Vorwürfen sei er überrascht gewesen.

Top Videos des Tages

Der Bachelor: Küssen gehört dazu

Seinen Knutsch-Rekord erklärte Daniel so: "Es war ja nicht mit allen. Und ein Kuss gehört dazu, gerade bei solchen Entscheidungen, die ja sehr wichtige Entscheidungen sind." Und der Bachelor hielt eisern an seinem Zickzack-Kurs fest. Er bereue, dass er Yeliz geküsst habe, obwohl es nicht gepasst habe. Es sei eher ein Kuss aus Verzweiflung gewesen. Und im nächsten Satz erklärte Daniel dann wieder: "Ich bereue nichts." Jede habe gewusst, was auf sie zukomme.

Seine Auserwählte stört sich jedenfalls scheinbar nicht an Daniels Verhalten. Kristina erklärte, überglücklich zu sein. Auch die große Entfernung sei kein Problem mehr, denn Daniel sei nach Berlin gezogen. Kristina suche ebenfalls eine neue Wohnung, wo ist noch offen. Ein Zusammenziehen sei derzeit nicht geplant.

Weitere Artikel zu dem Thema:

Der peinlichste Bachelor aller Zeiten

Carina und Janine Christin streiten weiter