Was für ein unglaubliches und furioses Ende von "#dragon ball Super" mit der Episode #131. Und dabei war die größte Überraschung vielleicht noch nicht mal der Ausgang des Kampfes sondern eher die Auswirkung, die der falsche Wunsch gehabt hätte.

Aber von Anfang an: Völlig überraschend schien zunächst ausgerechnet Freezer die Oberhand zu haben. "Ich spüre nicht mehr die absolute Stärke, die du eben ausgestrahlt hast", verkündet er Jiren ziemlich von oben herab. Und schließlich macht sich Freezer sogar frech über Jiren lustig: "Was ist mit deinem üblichen Pokerface passiert?" Auch bemerkt Freezer süffisant: "Einmal zerbrochene Stärke ist so fragil." Ohne das Eingreifen von C17 wäre diese Überheblichkeit Freezer sehr schnell teuer zu stehen gekommen.

Aber so konnten die beiden zumindest erreichen, dass Jiren zunächst einmal tatsächlich aufgeben wollte.

Vertrauen siegt

Für die meisten Fans dürfte es eine große Freude gewesen sein, dass Goku am Ende doch wieder dabei war. Seite an Seite traten Goku, Freezer und C17 dem gigantischen Jiren entgegen. In diesem Moment wurde auch klar, was in dem Titel für die Episode 131 mit der "wundersamen Vereinigung" gemeint war. Mit viel Zähneknirschen auf der Seite von Freezer einigten sich Goku und Freezer auf die Einhaltung ihrer Abmachungen. "Wir müssen zusammenhalten, sonst wird Universum 7 ausgelöscht." Sie schenkten sich gegenseitig trotz aller Vorbehalte Vertrauen und genau das sollte den Ausschlag für ihren Sieg über Jiren geben.

Was für ein grandioses Bild, als C17 am Ende alleine in einem Krater kniet und um ihn herum die Gesteinsbrocken fliegen.

Top Videos des Tages

Und dann die dramatische Verabschiedung von Jiren, dem Dank seiner Leute und dann taucht auch noch Goku auf, der erklärt, dass er Jiren wiedersehen will. Durch ihren Kampf hätten sie beide an Stärke gewonnen, erklärt Goku dem erstaunten Jiren.

Zeit für den Wunsch

Damit nicht genug, es ging dramatisch weiter, denn nun erschienen die Super Dragonballs. C17 durfte seinen Wunsch äußern. Die Spannung erreichte ihren absoluten Höhepunkt. Und tatsächlich, der Wunsch von C17 entspricht auch dem Wunsch der meisten Fans, alle Universen sollen wieder belebt werden. Und damit solle sich bitte beeilt werden, denn ein Tierschützer habe einen stressigen Job, so C17.

Die Wiederbelebung der Universen ist schon wieder ein Gänsehautmoment. Und tatsächlich kommen sich in diesem Moment auch Toppo und Jiren näher. Als besonderes Bonbon wird Freezer wiederbelebt, der kurz vorher noch am Schmollen war und lieber in der Hölle sein wollte, als die Freude der anderen mitzuerleben.

Der falsche Wunsch wäre fatal

Am Ende erfahren alle, dass der Zeno den Wunsch vorhergesehen hatte. Ein falscher, ein egoistischer, eigennütziger Wunsch hätte allerdings fatale Auswirkungen gehabt: Er hätte die Auslöschung aller Universen bedeutet. #DBS