Seit einigen Stunden ist es online, das Video das zeigt, wie gründlich sich Dschungelkönigin Jenny Frankhauser auf "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" vorbereitet hat. Jenny hatte das Video vor ihrem Einzug in das Dschungelcamp gedreht, geschnitten wurde das Video aber erst am 1. März und zwar von Jenny persönlich, die verrät, dass sie sich beim Schneiden kaputtgelacht habe.

In knapp 20 Minuten besucht Jenny das Reptilium in Landau und stellt sich da den Begegnungen der besonderen Art. Allerdings, das Schwimmen mit einem Krokodil lehnte Jenny ab. "Ich habe keine Bikini-Figur." Sehr gute Ausrede!

Jenny lernt, wie Skorpione so ticken

Mit einem Tausendfüßler ging es los, der war so groß, dass er sich mehr als einmal um Jennys Arm wickeln konnte.

Eine große Schnecke wurde von Jenny Paul getauft, doch bei den Skorpionen war der Spaß vorbei. Allerdings wurde Jenny von dem netten Reptilium-Geschäftsführer Uwe Wünstel erklärt, dass Skorpione nicht in den Untergrund stechen, auf dem sie laufen. Nur wenn sie von oben attackiert werden, käme ihr Stachel zum Einsatz. Eine wichtige Information, vor allem für Jennys letzte und entscheidende Prüfung im Dschungel, als Skorpione auf ihrem Kopf herumkletterten.

Begeistert war Jenny von einer Baby-Schildkröte, die sie Lilly taufte und sich wunderte, wie flink und blitzschnell die kleine Lilly über ihre Hände flitzte. Danach war dann aber wirklich Schluss mit lustig. Die handtellergroße, überhaus haarige Spinne, die sich Jenny dann auf die bloße Schulter setzen ließ, war schon ein heftiges Kaliber.

Top Videos des Tages

Auf die Jennys Frage, ob die Spinne beißen könne, antwortete Wünstel, dass sie das sehr wohl könne, aber es nicht tun werde, weil sie "gut erzogen" sei. Sie sei im Reptilium aufgezogen worden und werde sich benehmen. Taufen musste Jenny die Spinne übrigens nicht, sie "höre" schon lange auf den Namen "Diva", weil sie so elegant die Beine beim Laufen hebe.

Jennys Video: Interessant und lustig

Sehr schön gemacht sind bei dem Video die kurzen Einblendungen zu den entsprechenden Szenen im Dschungelcamp. Außerdem hat Jenny Sprechblasen eingefügt, die zeigen sollen, was die Tiere dabei so denken. Besonders witzig sind natürlich Jennys Bemerkungen. Als sie mit einer Echse kuschelt, fragt Jenny, ob Reptilien es mögen, wenn sie gestreichelt werden. Wünstel antwortet: "Mögen nicht, aber sie tolerieren es." Und Jenny fällt sofort ein Vergleich ein: "Genau wie Männer."

Welche Abenteuer Jenny Frankhauer noch in dem Landauer Reptilium erlebte, kann hier gesehen werden, auf dem Youtube-Kanal, der JENNYMOMENT heißt:

Zu sehen gibt es unter anderem Jenny bei ihrer ersten Essensprüfung, die ebenfalls im Reptilium stattfand und Jenny mit den ganz großen Tieren: Riesenschlangen, Waranen und Krokodilen.