"Das nervt mich halt, dass die alle vergessen haben, wo sie herkommen", beim RTL-Mittagsmagazin "Punkt 12" platzt der ehemaligen Dschungelkönigin Melanie Müller mal so richtig der Kragen. So hat sie eine einfache Erklärung, warum Ex-Dschungelkönig Menderes Bagci nicht so habe durchstarten können, wie sie selbst. "Menderes hatte Gagenvorstellungen, bei denen alle Diskotheken gesagt haben, was ist denn jetzt los. Du musst einfach aufpassen. Du bist ein ganz normales Licht." Wer das Dschungelcamp gewinne, sei natürlich zunächst erst einmal sehr gefragt.

Verpasse keine News mehr Folge dem Fernsehen-Kanal

Doch bei zu hohen Forderungen sei das auch ganz schnell wieder vorbei.

Besonders verärgert ist Melanie über Gina-Lisa Lohfink. Hintergrund ist ein Charity-Event zugunsten von "Ein Herz für Kinder" welches Melanie Müller am Sonntag organisiert hatte.

Ehemalige Dschungelcamper sollten sie dabei unterstützen. Darunter auch Gina-Lisa. Doch die habe weniger an die Kinder als an sich selbst gedacht und unverschämte Forderungen gestellt, sagt Melanie.

Luxusunterkunft Voraussetzung?

Für Melanies Tattoo-Charity-Aktion wäre die tätowierte Gina-Lisa sicherlich ein passender Gast gewesen. Doch dafür hätte Melanie, nach eigenen Angaben, tief in die Tasche greifen müssen. Gina-Lisa hätte für sich ein Suite gefordert und dazu für ihr Management eine Junior-Suite. "Das geht aus meiner privaten Tasche. Wir wollen Spenden sammeln, nicht ausgeben", schimpft Melanie auf dem Event.

Andere ehemalige Dschungelcamper waren nicht so anspruchsvoll gewesen und reagierten auf dem Event ebenfalls empört. Zum Beispiel Micaela Schäfer: "Das ist eine absolute Frechheit.

Top Videos des Tages

Also ich habe mich auch gerade in einer Drei-Sterne-Pension schnell umgezogen und ich würde mich auch auf einer Toilette umziehen." Solche Ansprüche findet Micaela dreist: "Es ist Charity. Es ist für einen guten Zweck und da sollte man natürlich zusammen halten."

Matthias Mangiapane und Nico Schwanz einig

Genau so sieht es auch Ex-Dschungelcamper Nico Schwanz, der ebenfalls bei Melanies Event dabei war: "Wenn natürlich der Veranstalter kommt und sagt, wir haben eine Suite für dich, dann ist es natürlich toll. Aber ich gehe nicht dahin und sage, ich möchte gerne eine Suite, weil bei mir reicht auch ein ganz normales Zimmer." Und Nicos bester Freund Matthias Mangiapane, Dschungelcamper der letzten Staffel, betont: "Ich bekomme für diesen Abend heute gar nichts. Das ist für einen guten Zweck. Das ist selbstverständlich, dass man das macht, auch wenn man nichts bekommt. Und schlafen werde ich heute bei meinem besten Freund auf der Couch."

Gina-Lisa Lohfinks Management bestreitet die Vorwürfe

Unterdessen gibt Gina-Lisas Management folgendes bekannt: "Liebe Fans, leider konnte Gina-Lisa heute aus gesundheitlichen Gründen nicht in Leipzig bei Melanie Müllers Charity Veranstaltung zugunsten EIN HERZ FÜR KINDER dabei sein und muss auf Anraten der Ärzte bis auf weiteres leider auch alle weiteren Termine für die kommende Woche absagen, da sie heute Mittag mit furchtbar schlimmen Schmerzen bzgl.

einem Bandscheibenvorfall (HWS) im Krankenhaus behandelt werden musste. Gina-Lisa ist sehr traurig darüber und sie richtet Euch ganz liebe Grüße aus. Jeder der Gina-Lisa kennt weiß, dass sie ein sehr, sehr großes Herz hat und sobald sie wieder gesund ist sich erneut für EIN HERZ FÜR KINDER engagieren wird."

Auf der anderen Seite soll Gina-Lisa 2012 angeblich schon einmal ein Charity-Event gecrasht haben, bei dem es um schwer kranke Kinder ging, weil die Initiatoren von "Traumwolke e.V." Gina-Lisas Forderungen nach einer Visagistin und einem Friseur nicht erfüllen konnten.

Es muss freiwillig bleiben!

Was allerdings auch bedacht werden muss: Jeder, der in der Öffentlichkeit steht, wird immer wieder mit solchen Einladungen überhäuft. Und wie wichtig das ist, kann gerade aktuell jeder in Amerika sehen. Wenn dort ein Paul McCartney bei der Demonstration gegen die Waffengesetze erklärt, dass er seinen Freund John Lennon durch eine Schusswaffe verloren hat, dann geht diese Botschaft um die Welt und deshalb ist der Einsatz der Stars immens wichtig. Dennoch: Es muss immer freiwillig bleiben und die Teilnahme darf durch nichts und niemanden erzwungen werden.

Weitere Dschungelcamp-Artikel der Autorin:

Alles aus zwischen Matthias und seinem Hubert?

David Friedrich: Neue Beziehung schon gescheitert