4

Wahrscheinlich haben viele Kultstars genauso angefangen wie Matty und Diego. Aber das waren dann die tragischen Stars, diejenigen, die schon ganz früh die Welt wieder verließen. Meistens im Drogenrausch, oft durch Selbstmord oder einer Kombination von beidem. Bei "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) auf RTL zeigen sich Matty und Diego auf der zwischenmenschlichen Ebene von einer extremen Seite. Diego zieht einer jungen Frau einfach den Rock hoch, schreit sich Frust von der Seele und verweigert die Zusammenarbeit. Und zwar nicht nur die Zusammenarbeit mit seinen Mitbewerbern, sondern auch mit den Vokal-Coachs. Auch Matty übt nicht mit den anderen, auch ihr Verhalten ist auffällig.

Was steckt dahinter? Fangen wir mit Matty an:

Wird Matty Unrecht getan?

Zuerst kam der kleine Skandal mit der falschen CD. Matty hatte Mousse T. gewählt und später angegeben, es sei Dieter Bohlen gewesen. Dann log sie Vokal-Coach Philippe an, indem sie behauptete, den Zettel mit dem Text erst gerade bekommen zu haben. In der neuesten Folge sind die anderen beiden Sängerinnen ihrer Gruppe, die logischerweise unbedingt üben wollen, mit den Zetteln zu sehen. Matty sitzt mit Kopfhörern in den Ohren da und verweigert die Mitarbeit. Was ist los mit Matty? Ist sie jetzt schon größenwahnsinnig? Wollte sie ihre Konkurrentinnen absichtlich kirre machen? Oder hat Matty vielleicht ein ganz anderes Problem? Etwas, das ihr peinlich ist? Unter Umständen leidet Matty unter einer Schreib-Lese-Schwäche und wusste vielleicht wirklich nicht, welche CD sie gewählt hatte.

Top Videos des Tages

Falls das der Fall ist, wäre ihr zu wünschen, dass sie sich offenbart. Denn da könnte ihr geholfen werden und sie könnte ihre durchaus reichlich vorhandenen Talente doch noch zur Entfaltung bringen.

Der Fall Diego

Von Diego ist bekannt, dass er psychisch krank ist. Fast alle scheinen sich vor seiner Unberechenbarkeit zu fürchten. Sein riesiger Bodygard ist vielleicht sogar eher zum Schutz der anderen Teilnehmer gedacht. In seinem Wahn hält sich Diego für den entführten Sohn von Tupac Shakur, einem der erfolgreichsten amerikanischen Rapper. Tupac wurde am 7. September 1996 angeschossen und starb sechs Tage später an den Folgen. Diego wurde am 6. Juni 1997 geboren. Theoretisch könnte Tupac Diego in den letzten Wochen seines Lebens gezeugt haben. Doch in der letzten Sendung erklärte Diego dem Vokal-Coach, dass ihm sein Vater gesagt habe, wie der Song gesungen werden müsse. Damit ist sein Realitätsbezug scheinbar völlig verloren.

Glattgebügelte Retorten-Künstler?

Es spricht einiges dafür, dass der Wahnsinn ein kleines bisschen zu einem echten Künstlerleben dazu gehört.

Künstler begeben sich ja nun einmal als Pioniere in den Gedanken ein Stückchen voraus in unbekannte Dimensionen.

Für die Sendung und die Unterhaltung kann eigentlich nur gewünscht werden, dass Diego und Matty noch lange dabei bleiben. Ob das für die beiden jungen Menschen gut ist oder nicht, können nur die beiden selbst beurteilen.

Die bezaubernden Drei

Ebenfalls ganz weit weg vom Einheitsbrei war das Trio um Janina mit Mia und der zauberhaften Marie (16). Ihre Interpretation von "Leiser" (LEA) war herzergreifend schön. Sie entschieden diesen Recall mit Abstand für sich. Wer den tollen Auftritt der liebevollen Dreiertruppe noch einmal sehen möchte, kann das hier tun: