Diese beiden Frauen, Zoe (18) und Victoria (19), rocken bisher die gesamte Show bei "Germany's next Topmodel" (GNTM) 2018. Die beiden Österreicherinnen fielen schon beim Casting auf, als beide überglücklich ein Interview zu ihrem gemeinsamen Weiterkommen gaben. Denn bei dieser Gelegenheit verriet Victoria, dass Zoe mit ihrem Ex-Freund intim gewesen sei. Das ist ja eigentlich nicht das, was üblicherweise sofort bei der Vorstellung über die beste Freundin gesagt wird.

Doch Victoria und Zoe sind da schmerzfrei. Das zeigte sich dann in der nächsten Folge, als es zu dem großen Streit zwischen den beiden kam und sie sich gegenseitig ihre Zahl ihrer Verflossenen vorhielten.

Die meisten Zuschauer waren sich sicher, das ist sowohl der Schluss- als auch Tiefpunkt dieser Freundschaft. Aber keineswegs, in der letzten Folge wurden die Gemeinheiten fröhlich fortgesetzt. Während Victoria auf die Taktik setzte, Zoe psychisch vor wichtigen Shootings unter Druck zu setzen, ging Zoe sogar zu Heidi Klum und "petzte" die Gemeinheiten von Victoria.

Beide auf der Kippe

Die verschwendete Energie sollte sich rächen: Beide Frauen endeten als Wackelkandidatinnen und das trotz ihrer Ausstrahlung und ihrer unverwechselbaren Art. Für Victoria und Zoe ist alles noch einmal gut gegangen, beide kamen weiter. Das scheint der Weckruf für die Mädels gewesen zu sein, denn, oh Wunder, Victoria und Zoe haben sich wieder lieb.

"Auch wenn es ein Konkurrenzkampf ist, wenn ich mit meiner besten Freundin irgendwo bin, dann hätte ich auch gerne jemanden zum reden", sagt Victoria.

Top Videos des Tages

Sie kenne Zoe so gar nicht. "Jeden Tag vor der Kamera dasselbe Drama abzuziehen, das langweilt eh schon jeden." Zoe liebe es eben im Mittelpunkt zu stehen. Naja, so richtig nett hört sich das noch nicht an. Aber es kommt noch viel besser.

Wie Schwestern

Bei "red." auf ProSieben zogen die beiden Hand in Hand durch das Nachtleben in Wien. Die Streitereien sind zwar nicht vergessen, zählen aber auch nicht wirklich. "Wir haben die gleichen Interessen, wir sind uns einfach so ähnlich, wir haben immer so viel Spaß miteinander, wir sind immer ehrlich zueinander und wir sind wie Schwestern", erklärt Zoe. Und Victoria steht nicht zurück: "Sie sagt mir immer die ehrliche Meinung und sie ist immer da für mich, wenn ich sie brauche, das kann ich nicht von jedem Menschen sagen. Sie ist die einzige Person, die jemals so war."

Den Streit bei GNTM erklären die beiden so: "Wenn wir zuviel zusammenkleben, dann gehen wir uns gegenseitig einfach nur noch auf den Nerv und dann gibt es halt kleine Streitigkeiten." Das ist Zoes Erklärung und Victoria sieht es ähnlich: "Wenn es zuviel ist, dann geht man die andere halt an.

Aber genau das ist unser Vorteil, wir gehen uns an, aber eine Stunde später sind wir wieder befreundet."

Sinneswandel nach der letzten Sendung

"Der Punkt war nach der letzten Entscheidung. Wir dachten einfach, so kann es nicht weitergehen", erklärt Zoe. "Das schädigt uns selbst beide. Das schädigt unserem Ruf, das schädigt dem Team, das macht einfach alles nur kaputt. Es ist uns beiden einfach extrem wichtig, dass wir uns wieder näherkommen und wieder normal befreundet sein können." Und Victoria fügt hinzu: "Ich würde den wichtigsten Gesprächspartner meines Lebens verlieren."

In der nächsten Sendung werden die beiden die gegenseitige Unterstützung gut gebrauchen können, denn das von den Teilnehmerinnen so gefürchtete und bei den Zuschauern so beliebte Umstyling steht auf dem Programm. Und auf ersten Bildern sieht es bei Zoe schon wieder nach Drama aus.

"Germany's next Topmodel" läuft am Donnerstagabend ab 20.15 Uhr auf ProSieben.