Pippi - ein Vorbild für viele Kinder

Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf – darunter kennen sie die wenigsten. Aber die meisten wissen, wer Pippi Langstrumpf ist. Viele Generationen kennen das aufgeweckte neunjährige Mädchen mit den Sommersprossen, den roten Haaren und den zwei abstehenden Zöpfen. Mit dieser Titelgestalt erweckte die schwedische Kinderbuchautorin Astrid Lindgren in ihren Büchern die Träume vieler Leser. Wollten doch die meisten Kinder sein wie sie.

Verpasse keine News mehr Folge dem Fernsehen-Kanal

Was macht Pippi so besonders?

Sie lebt mit einer Meerkatze (im Film mit einem Totenkopfäffchen) und einem Pferd alleine, ohne Erziehungsberechtigte, in einer alten Villa.

Bei ihrem eigenständigen Leben liegt sie keinem auf der Tasche und verlangt nichts von anderen. Das kleine Mädchen führt ein autonomes Leben und gestaltet es sich nach ihren ganz persönlichen Vorstellungen. Dabei überschreitet sie Grenzen, die von der Gesellschaft gesteckt sind und ignoriert staatliche Autoritäten. Ihr Freiheitsdrang ist der Schlüssel zu ihrem Glücklichsein. Sie nimmt sich all die Freiheiten in ihrem Leben, ohne anderen dabei Schaden zuzufügen. Das Mädchen setzt Akzente auf ihrer Individualität und lässt keine Hierarchie in ihrer Welt zu. Pippi lebt ganz einfach die extremste Form des Liberalismus. Mit ihrer Lebensform setzt sie alle traditionellen Rollenbilder und gesellschaftlichen Strukturen außer Kraft. Sie bricht mit den Normen, um ihr Leben zu genießen. Selbst in der Form, wie sie sich kleidet, sprengt sie den gesellschaftlichen Rahmen, ohne sich nach anderen Meinungen zu richten.

Top Videos des Tages

Jegliche Autorität lehnt sie ab und sieht in ihrem horizontalen Weltbild die Gleichheit aller.

Die zeitlose Pippi

Pippi wird nachgesagt, weit vor der 68er Bewegung die erste Autonome und 40 Jahren vor den Sex Pistols die erste Punk-Göre gewesen zu sein. Parallelen zu diesen Strömen lassen sich leicht ausmachen. Nicht umsonst wird Pippi Langstrumpf in der autonomen Szene gefeiert und Punk-Hymnen auf sie, zumeist im Einklang mit der Melodie der Filmmusik, gesungen.

Nie hätte sich die Kinderbuchautorin Astrid Lindgren (1907 - 2001) aus Schweden träumen lassen, welchen Weltruhm Pippi Langstrumpf erlangen würde. Sie wurde in 70 Sprachen übersetzt und die Bücher wurden weltweit über 66 Millionen mal verkauft. Die Romanreihe über Pippi Langstrumpf umfasst die drei Bücher: „Pippi Langstrumpf“, „Pippi Langstrumpf geht an Bord“ und „Pippi in Taka-Tuka-Land“. Die bekannteste Verfilmung ist die mit der schwedischen Schauspielerin Inger Nilsson.