Was haben eine christliche Kirche und ein Fashion Star gemeinsamen? Auf den ersten Blick nicht viel, aber eines ganz sicher: die Botschaft der Lebensfreude. Und so kam es, dass Galia Brener, die bekannte Handtaschendesignerin aus Nordamerika und die Freikirche Deutschland, also die deutschsprachige Sektion der internationalen Christian Universal Life Church, mit Sitz in den USA, in Frankfurt am Main zusammenkamen und ein ungewöhnliches Experiment aufs Gleis setzten. Frankfurt bot sich an, weil Galia Brener und ihre Secret Pocket Society dort eine Heimat gefunden haben.

Fürchtet euch nicht!

Galia Brenner soll für die Freikirche Deutschland die frohe Kunde des christlichen Glaubens verkörpern und in die Welt tragen.

Einige Kirchen der EKD plakatieren dieser Tage “Fürchtet euch nicht”. Ein schöner Gedanke und ein hervorragendes Motto, das sich in der Heiligen Schrift durchgängig findet. Denn nur wer sich nicht fürchtet, kann Lebensfreude empfinden, aus der Nächstenliebe und viele andere christliche Werte erwachsen. Daher hat die Freikirche Deutschland - im Einvernehmen mit dem Zentralkomitee der Christian Universal Life Church - Galia Brener zur Botschafterin der Lebensfreude (Ambassador of Happiness) ernannt.

Ist das angemessen?

Nun hat die Christian Universal Life Church, die derzeit in 81 Nationen mit Hauskirchen und Bibelkreisen aktiv ist und mit 1,5 Millionen Followern als eine der größten Online-Kirchen der Welt gilt, nicht nur einen liberalen, sondern auch einen konservativen Flügel. Letztgenannter hatte mit der Idee einer außerkichlichen Botschafterin und diesem spezifischen Zugang zum Thema Lebensfreude gewisse Probleme.

Dies führte trotz der hohen Integrität, des guten Rufes und der vorbildlichen sozialen Einstellung von Galia Brener zu intensiven Diskussionen innerhalb des Zentralkommittees der Christian Universal Life Church. Letztendlich setzte sich der liberale Flügel durch und Elias I., der weltweite Leiter der Kirche, legte kein Veto ein, sondern unterschrieb die Ernennungsurkunde.

Freude in zwei Richtungen!

Im Ernennungsschreiben betonte Seine Geistlichkeit, dass er hoffe, Galia Brener werde ihre sichtbare Freude am Leben und seinen schönen Seiten dazu nutzen, sowohl die Allgemeinheit wie auch die Mitglieder der Freikirche Deutschland durch ihr Wirken unablässig daran erinnern, dass man die Schöpfung Gottes nicht nur durch Kontemplation, sondern auch und vor allem durch Kreativität und Offenheit sowie Toleranz ehren und befördern kann. Selbstverständlich ist Galia Brener in die theologischen kirchlichen Belange nicht involviert. Als Ambassador of Happiness bleibe sie unabhängig im Denken, Glauben und Handeln, so der Kirchenleiter. Weitere Infos finden Sie unter freikirche-deutschland.org oder in Facebook unter facebook.com/christian.ulc

————-

#Geschrieben im Global Missionary Center Boston, MA (USA)