2

Es war eine sehr emotionale Folge bei "Germanys next Topmodel" auf Prosieben, die auch die Gefühle der Fans im Netz hochkochen ließ. Doch jetzt sind die Kommentare der Hater so dermaßen eskaliert, dass jegliches Verständnis fehl am Platz ist.

Im Mittelpunkt der Fehde stehen vier blutjunge Frauen: #Zoe, Victoria, Sally und Abigail. Die vier hocken unter extremen Stress und Druck in einer Konkurrenzsituation seit Wochen aufeinander, da kam es, wie es eben kommen musste und von der Konzeption der Sendung her auch sicherlich gewollt ist, die Mädels bekamen sich mal so richtig ordentlich in die Haare.

Zoe und Victoria

Den Anfang machten zu Beginn der Staffel die Wienerinnen Zoe und Victoria, die als beste Freundinnen gemeinsam zum Casting gekommen waren und beide genommen wurden.

Bei ihrem Streit vor der Kamera schenkten sich Zoe und Victoria nichts, allerdings konnten die beiden auch verzeihen und sind seit einigen Folgen wieder unzertrennlich. Im Netz haben die Wienerinnen zwar viele Follower, sind allerdings auch umstritten. Zu ihnen gesellte sich in den letzten Folgen Sally aus Remscheid, die ebenfalls in das Schussfeld, sowohl bei ihren Konkurrentinnen in der Sendung als auch bei Hatern im Netz, geriet.

Sallys Rede

Der Grund war eigentlich ungerecht, denn Sally hatte gemacht, was Model-Chefin Heidi Klum von ihr und allen anderen Mädchen verlangt hatte. Alle sollten eine Rede halten, in der sie ihre eigenen Vorzüge hervorheben und die einer zugeteilten Konkurrentin in Abrede stellen sollten. Dafür waren Sally und Abigail einander zugeteilt worden und Sally redete nicht, wie viele andere, um den heißen Brei herum, sondern übte Kritik an Abigail.

Top Videos des Tages

Sally warf ihrer Konkurrentin vor allem fehlende Autentizität vor.

Als Siegerin des Wettstreits kürte Heidi dann übrigens Klaudia, die aber der Aufforderung nicht gefolgt war und nur Nettes gesagt hatte. Klar, das ist sehr schön, aber ungerecht, weil das nun einmal gar nicht die Aufgabe gewesen war. Sally dagegen stand am Ende im Regen. Andere Mädels in ihrem Team distanzierten sich von Sally und die Hater im Netz schossen sich auf die 17-Jährige ein.

Die "Gucci Gang" unter Beschuss

Kein Wunder, dass sich Victoria, Zoe und Sally zusammenfanden und weil sie kreativ sind und Humor haben, tauften sie sich selbst die "#Gucci Gang" nach dem Song des amerikanischen Rappers Lil Pump. In der letzten Folge von #GNTM kam es dann zu mehreren Auseinandersetzungen mit Abigail, die deswegen viele Tränen vergoß. Als Abigail dann auch noch von Heidi Klum nach Hause geschickt wurde, eskalierte die Situation im Netz. Jetzt liegen auch die Nerven von Victoria, Zoe und Sally blank, denn die hasserfüllten Kommentare lassen sich für die jungen Frauen nur ganz schwer ertragen.

"Ihr kennt uns doch gar nicht, ihr wisst nicht, wie wir wirklich sind und wisst nicht was hinter den Kulissen wirklich passiert ist", so verteidigen sich die Mädchen bei Instagram. Zoe berichtet, dass sie zum Beispiel von Abigail als "Rassistin" und "Hu*e" beschimpft worden sei. Am schlimmsten aber hat es Victoria getroffen, die mit einer unglaublich brutalen Nachricht bedroht wird. Verfasst wurde die Nachricht, die ein Fall für den Staatsanwalt ist, von imam_mj23. Hier in der Originalfassung mit Rechtschreibfehlern: "Du kleine scharmlose Bitch. Wie kann man nur so falsch und ekelhaft sein? Bring Abi noch einziges mal zum weinen, und ich finde dich auf, vergewaltige dich und bringe dich danach um."

Es wird Zeit das Heidi und Prosieben in diesem Fall Schritte einleiten, um die Mädchen zu schützen.

Weitere Artikel der Autorin:

Der Bachelor: Daniel Völz allein auf Tour - Ticket für Kristina zu teuer

Hardy Krüger jr.: Hochzeit in der GALA und Leily sucht Babynamen