Dragon Ball Super hat einiges im Dragon-Ball-Universum auf den Kopf gestellt. Nicht nur völlig neue Götter wurden uns vorgestellt, sondern auch die Tatsache, dass es nicht nur ein Universum gibt, sondern zwölf - mit den sechs von Zeno ausgelöschten Universen sogar 18. Vorher sah die Dragon-Ball-Welt völlig anders aus, als sie es jetzt tut.

Die originale Welt von Akira Toriyama

Wie das eigentliche Universum aussieht, wurde ziemlich spät in der Serie Dragon Ball Z enthüllt, nämlich in Folge 195 "Krieger des Jenseits". Als Son Goku nach dem Kampf gegen Cell im Jenseits war, erzählte ihm Meister Kaio vom Dai Kaio. Er würde die Kampfkünste wie sonst niemand beherrschen und der Chef der vier "normalen" Kaios sein.

Bei seiner Erzählung erklärt Meister Kaio ebenfalls das Konzept des Universums näher und man sieht erstmals das Universum in seiner Gänze.

Zur Vervollständigung der Welt kamen im Laufe der Zeit weitere Informationen aus den Daizenshuus und den Super Exciting Guides hinzu. Darin enthalten waren die originalen Zeichnungen samt Beschriftungen. Zu sehen ist eine riesige Kugel, die in eine obere und eine untere Hälfte geteilt ist. Unten befindet sich das eigentliche Universum und oben liegt das Jenseits. Genau auf der Grenze zwischen diesen beiden Arealen befindet sich die Hölle.

Im sterblichen Universum befinden sich alle Planeten, die wir kennen. Unter anderem die Erde, Namek, oder auch der bereits ausgelöschte Planet Vegeta. Ganz am unteren Ende des Universums befindet sich der Makai, der Heimat von Dabra und den Makaioshin.

Dieser gehört weder zum Jenseits noch zum sterblichen Universum.

Im Jenseits befinden sich die vier Planeten der Kaios, die in die vier Himmelsrichtungen verstreut liegen. In der Mitte liegt der Palast von Enma Daio, der bestimmt, wer ins Paradies und wer in die Hölle kommt. Die Zeichnung zeigt ebenfalls den Schlangen-Pfad, der nur zu Meister Kaios Planet führt.

Am oberen Ende des Jenseits liegt das Paradies, welches ein riesiger Planet ist, der sogar eine eigene Sonne besitzt. Darüber liegt sogar noch ein etwas kleinerer Planet, der Planet vom Dai Kaio auf dem unter anderem das Kampfsportturnier stattfand, in dem Son Goku gegen Paikuhan kämpfte.

Außerhalb des Universums

Außerhalb des Universums existiert noch das Reich der Kaioshin, ein Planet, der von mehreren Sonnen umgeben ist. In Dragon Ball Super sehen wir nichts mehr vom alten Konzept. Dort werden die verschiedenen Universen nur noch als Anhäufung von Galaxien dargestellt, bei denen eine Trennung zwischen sterblichem Universum und dem Jenseits nicht mehr zu erkennen ist. Vielleicht wird das Thema aber noch einmal in einer neuen Dragon-Ball-Serie aufgegriffen.

Weitere Empfehlungen:

Dragon Ball: Yamchu ist doch der Stärkste?! [VIDEO]

Dragon Ball Super: Beerus vs Jiren [VIDEO]

Dragon Ball Z: Wenn die Götter gehandelt hätten... [VIDEO]