Wenn Dragon Ball für etwas bekannt war, dann für die schier endlosen Schreie der Charaktere, die kein Ende zu finden schienen: Um den Gefühlen der Charaktere eine Stimme zu geben, brauchte man vor allem talentierte Synchronsprecher, die man im deutschsprachigen Raum - und da dürften wir uns weitgehend alle einig sein - durchaus hatte. Seit Beginn von Dragonball Super ist der Aufschrei groß und man möchte Stimmen wie Tommy Morgenstern wieder zurück, doch was machen die einprägsamsten Stimmen unserer Kindheitshelden eigentlich heute?

Tommy Morgenstern

Eine großartige Karriere dürfte Tommy Morgenstern (Son-Goku) hingelegt haben.

Der Osnabrücker spricht unter anderem Daryl aus "The walking Dead", Chris Hemsworth in "Operation: 12 strong" oder Ryan Gosling in "Blade Runner 2049". In der Branche der Synchronsprecher ist er besonders beliebt und spricht auch bis hin zum Jahre 2018 sehr aktuelle Rollen und ist damit sehr erfolgreich. Beeindruckend, wenn man bedenkt, dass Tommy Morgenstern seinen wohl größten Durchbruch hatte, indem er unserem Kindheitshelden seine Stimme gab. Seinen letzten Dragonball-Auftritt hatte Tommy Morgenstern in dem Film "Resurrection F".

Oliver Siebeck

Ebenso nennenswert ist Oliver Siebeck, der unserem Antihelden Vegeta Jahre lang seine Stimme lieh. Zuvor wurde diese - wenn auch für kurze Zeit - von Santiago Ziesmer gesprochen, der durch seine Stimmrolle in "Spongebob" den großen Durchbruch erlebte.

Nicht minder aktiv ist Oliver Siebeck, so sprach er die Rolle des Barack Obama in "What happened to Monday" oder die des River Tribe Elder in "Black Panther". Wer Siebecks Stimme mal wieder richtig in Aktion erleben möchte, der sollte sich seine Rolle als Sergeant in "The Purge: Anarchy" anschauen. Seine Sprechrollen in Anime hat Oliver Siebeck aber nie aufgegeben, so sprach er zum Beispiel den Erzähler in "Pokemon Omega Rubin & Alpha Saphir" oder die des Fumimaro Ayanokouji in Detektiv Conan: Der purpurrote Liebesbrief. Auch Siebeck hatte seine letzte Dragonball-Rolle in "Resurrection F".

Daniel Nathan

Eine besonders prägende Wirkung hatte wohl auch Danial Nathans Stimme in der Rolle des Piccolo. Heute kennt man ihn vor allem als den Synchronsprecher, der Johnny Depp in diversen Sprechrollen seine Stimme lieh oder auch Paul Walker in diversen Filmen seine Stimme gab. Im Animebereich kennt man ihn unter anderem für seine Rolle als Renji Abarai in Bleach oder als wirklich gelungenen Synchronsprecher für die Rolle des bösen Bakura in YU-GI-OH.

Auch Daniel Nathan durften wir Dragonball-Fans zuletzt in "Resurrection of F" in seiner Rolle als Piccolo erleben.

Unser Fazit

Fraglich ist, ob der neueste Dragonball-Movie die Stimmen unserer Kindheitshelden enthalten wird oder wir uns mit neuen Synchronsprechern abfinden müssen. Für den letzten Film konnte Kaze Anime nochmal nahezu alle Synchronsprecher zusammentrommeln, die Frage ist, ob das beim kommenden Film auch klappt. Würdet ihr die alten Synchronsprecher nochmal gern in Aktion erleben oder ist euch das eher gleichgültig?