Die US-amerikanische Schauspielerin Jane Fonda ist aus unzähligen Hollywood-Produktionen bekannt und kann sich zu den absoluten Ikonen der Filmwelt zählen. Mit einer Aussage hat sie jetzt bei der Premiere ihres neuen Films für viel Aufsehen gesorgt. Tatsächlich stellt Fonda deutlich und unmissverständlich klar, dass für sie das Thema Sex abgeschlossen sei. Diese für viele Menschen sehr persönliche Angelegenheit machte die 80-Jährige auf eine ausgesprochen witzige Art öffentlich.

„Habe den Laden da unten geschlossen“

Tatsächlich scheint US-Schauspielerin kein Problem damit zu haben, ohne Hemmungen über ihr eigenes Sexleben in der Öffentlichkeit zu sprechen.

So verriet sie dem Portal extratv.com während der Premiere ihres neuen Films Book Club in Los Angeles folgende Intimität: „Ich bin 80, ich habe den Laden da unten geschlossen!“ Weiter verriet sie, dass sie nicht mehr an Dates interessiert sei. Kinostart ihres neuen Films ist in Deutschland übrigens am 20. September.

Ihr neuer Film handelt von Freundschaft und mehr

Der neue Film der 2-fachen Oscar-Gewinnerin ist eine Komödie, in der es dann tatsächlich doch um das Thema Sex geht. Zu sehen ist Fonda in dem Streifen gemeinsam mit den Schauspielerinnen Candice Bergen (72), Mary Steenburgen (65) und Diane Keaton (72). In dem Buch-Club, der dem Titel des Films entspricht, nehmen sich die vier Frauen den Bestseller Fifty Shades Of Grey zur Brust. Dieser handelt in recht deutlicher Weise vom Thema Sex.

Bei der Premiere erklärte Fonda, dass es um sehr wichtige Dinge gehe: „Freundschaft und Sex“. Laut der Darstellerin sei es für ältere Frauen okay, beides zu haben.

Jane Fonda - Zur Person

Die US-amerikanische Hollywood-Ikone wurde am 21. Dezember 1937 in New York geboren. Gerade in den 1960er und 1970er Jahren entwickelte sie sich vom reinen Sexsymbol zur ernsthaften Charakterdarstellerin.

In erster Ehe war sie von 1965 bis 1973 mit dem französischen Regisseur Roger Vadim (1928-2000) verheiratet. Gemeinsam haben die beiden eine Tochter. Der politische Aktivist Tom Hayden war der zweite Ehemann von Fonda. Beide waren von 1973 bis 1990 verheiratet. Aus der Ehe ging ein Sohn hervor. Mit dem Medienunternehmer Ted Turner führte die heute 80-Jährige eine dritte Ehe, die von 1991 bis 2001 hielt. Nach acht Jahren Beziehung trennte sie sich im vergangenen Jahr von Musikproduzent Richard Perry.

In schauspielerischer Sicht gehört der Film Klute aus dem Jahr 1971 zu den größten Erfolgen Fondas. Für ihre Rolle als Hauptdarstellerin in dem Film wurde sie mit einem Oscar 1972 ausgezeichnet. Ihren zweiten Oscar erhielt Sie 1979 für ihre Hauptrolle im Film Coming Home - Sie kehren heim.