2

Das war schon ein vernichtendes Ergebnis vor einem Jahr bei "Nachsitzen! Promis zurück auf die Schulbank" auf RTL. Für Pietro Lombardi hatte der Schulleiter am Ende der Show folgende, wirklich harte Worte: "Das schlechteste Zeugnis, das mieseste Ergebnis, das Nichtigste vom Nichts, derjenige von euch, der quasi diese Sendung noch einmal wiederholen muss, ist Pietro mit 4,1 im Schnitt."

Dass sich Pietro Lombardi [VIDEO] tatsächlich dazu hinreißen lässt, sich dieser Schmach noch einmal auszusetzen, spricht für ihn. Und angeblich hat er sogar die Zeit seit der letzten Show genutzt und gelernt. Sein Ziel: "Ich wäre froh, wenn ich im Dreier-Bereich bin.

Dann wäre ich zufrieden."

Pietro Lombardi besucht seine alte Grundschule

Bei RTL zeigt sich Pietro jedenfalls aktuell bei einem Besuch seiner alten Grundschule in Hürth bei Köln. Seine Erinnerungen sind da keineswegs nur positiv. "Für mich war das nicht einfach. Ich war in der Schule voll eingeschüchert. Jeder hat gesagt, aus dir wird nichts. Ich war kein dummer Schüler, ich war einfach sehr faul." Woran es ihm weniger mangelte, das waren Einträge im Klassenbuch. "Aber am Ende des Tages, ich will nicht sagen, dass ich ein Weltstar geworden bin, aber ey, ich habe schon was erreicht im Leben."

Lehrerin Frau Schütz gibt Pietro direkt einmal Nachhilfe. Als erstes muss Pietro das Handy wegpacken und dann geht es mit Mathematik los. Das findet Pietro so richtig schwierig. "Mathe war mein Chaos-Fach." Trotzdem schlägt sich Pietro bei Frau Schütz an der Tafel nicht nur in Erdkunde gut, sondern auch in Mathe.

Pietro Lombardi will die ehemalige Lehrerin beeindrucken

Angeblich will Pietro Lombardi vor allem seine ehemalige Lehrerin beeindrucken, die nie an ihn geglaubt haben soll. In die Kamera sagt Pietro: "Frau Theis, wenn Sie das sehen, ich liebe sie trotzdem, aber schauen Sie sich die Sendung an."

Vielleicht hat Pietro [VIDEO] aber auch sein Söhnchen Alessio im Auge, der in ein paar Jahren selbst zur Schule gehen wird. Da will ein Vater doch nicht vor einem Grundschüler dumm darstehen.

Pietros Klassenkameraden am Samstag haben es jedenfalls schon mal in sich. Mit dabei sind Mirja Boes, Panagiota Petridou, Joachim Llambi und Detlef Steves. Bei letzterem können sich die Zuschauer wahrscheinlich auf ein paar heftige Wutausbrüche freuen, wenn es nicht klappen sollte. Da wird Moderator Daniel Hartwich alle Hände voll zu tun haben, um diese Bande unter einen Hut zu bringen.

"Nachsitzen" Promis zurück auf die Schulbank" lauft am Samstag, 2. Juni, um 20.15 Uhr bei RTL.