Momentan findet in Los Angeles wie jedes Jahr die Electronic Entertainment Expo, kurz E3 statt. Bei dieser werden jedes Jahr die neuesten Spiele vorgestellt und große Ankündigungen bei Publishern wie beispielsweise Sony, Nintendo oder Microsoft gemacht. Bei Microsoft wurde neben lang erwarteten Spielen wie Cyberpunk 2077, Halo Infinite, Captain Spirit oder The Division 2 auch ein Spiel vorgestellt, welches viele nicht auf dem Schirm hatten: Jump Force - ein Anime-Crossover-Game, welches verschiedenste Anime und sogar Anime-Genres miteinander vereinen soll.

Was ist Jump Force?

Was zuerst klingt wie ein klassisches Jump-and-Run-Game hat in Wirklichkeit nur wenig mit diesem Genre zu tun.

Es handelt sich um ein neues Fighting-Game von Bandai Namco, welches verschiedenste Charaktere aus den unterschiedlichsten Anime gegeneinander antreten lässt. Der Name lautet deshalb "Jump Force", da es sich hierbei ausschließlich um Charaktere aus Anime handelt, die in dem japanischen Manga-Magazin "Shonen Jump" vorkommen.

Shonen Jump ist ein Magazin, welches seit 1968 wöchentlich erscheint. Im Trailer auf der E3 sehen wir Son Goku aus Dragon Ball, Ruffy aus One Piece und Naruto aus dem gleichnamigen Anime zusammen in einer zerstörten Großstadt kämpfen. Ihr Gegner ist Freezer, ebenfalls aus Dragon Ball, der Teile der Stadt in Schutt und Asche legt. Da alle Charaktere aus der Shonen Jump potentiell mögliche Charaktere im Spiel sind, gibt es eine hohe Chance, auch Charaktere aus Bleach, Hunter x Hunter, My Hero Academia und sogar One Punch Man spielen zu können.

Überraschung am Ende

Neben den genannten Charakteren aus Fighting-Anime wurden ganz am Ende vom Trailer noch Charaktere aus einem Anime gezeigt, der mit dem Fighting-Genre eigentlich nichts zu tun hat: Death Note. Man sieht Light Yagami mit seinem Shinigami Ryuk auf einem Dach stehen und auf die brennende Stadt hinunter blicken. Dies lässt vermuten, dass sich hinter dem Spiel nicht nur ein einfaches Fighting-Game versteckt, sondern außerdem eine Story bei der Light Yagami im Mittelpunkt stehen wird.

Des Weiteren haben wir inzwischen erstes Gameplay-Material zum Spiel bekommen und es sieht danach aus, dass das Spiel hauptsächlich in 3v3-Kämpfen wie in Dragon Ball FighterZ spielbar sein wird. Allerdings gibt es große 360°-Arenen und die Grafik sieht für ein Anime-Spiel sehr realistisch aus. Es bleibt abzuwarten, worum es im Spiel storytechnisch gehen wird. Anime-Fans dürften sich aber sehr über dieses Spiel freuen, angesichts der breiten Masse an Charakteren, die spielbar sein werden. Jump Force wird irgendwann im Laufe des Jahres 2019 erscheinen.

Der Trailer

Weitere Empfehlungen:

Dragon Ball Heroes: Erste Folge des Anime zusammengefasst. (Spoiler) [VIDEO]

Neuer Dragon-Ball-Anime angekündigt. [VIDEO]

Dragon Ball Super: Time Breaker Bardock in neuer DB-Serie? [VIDEO]