Es ist immer ein Fehler den Mund zu voll zu nehmen, die meisten werden wissen, wie schnell so etwas passiert. Dumm nur, wenn das vor laufenden Fernsehkameras standfindet, wie es Julian Evangelos beim "Sommerhaus der Stars [VIDEO]" am Montagabend auf RTL sehr schön präsentierte. So überzeugt hatte Julian seine Überzeugung kund getan, dass ihm seine hervorragende, körperliche Fitness in die Karten spielen würde und dann käme auch noch seine Intelligenz dazu.

Doch für den Umgang mit einem kleinen Handbohrer beim Spiel "Dünnbrettbohren" hatte es dann doch nicht gereicht.

Verpasse keine News mehr Folge dem Fernsehen-Kanal

Schnell lagen die Nerven blank. "Ich hatte so ein Ding doch noch nie in der Hand." Doch selbst als er die Benutzung raus hatte, die praktische Umsetzung haperte. Den Bohrer mit den Armen in der Luft zu drehen, dazu waren scheinbar die großen Armmuskeln eher hinderlich.

Er hätte die Schultern nicht trainieren sollen, jammerte Julian und fluchte pausenlos.

"Du weißt genau, ich kann nicht mal mein Glätteisen richtig halten, weil ich immer Schulterschmerzen habe", fauchte Julian seine Verlobte Stephanie Schmitz an. Das war natürlich für die Zuschauer ungemein unterhaltsam. Jeder Teenager kann mit einem Glätteisen umgeben und dann steht da so ein Muskelmann und erzählt, dass ihn schon das überfordere. Da wurden so manche Vorurteile gegen das Bodybuilding aber vom Feinsten befeuert.

Julians Analyse: Knallhart zu Steffi

Steffi hatte die ganze Zeit tapfer und freundlich zu ihrem "Schatzi" gehalten, ihm gut zugeredet und kein vorwurfsvolles Wort verloren. Doch bei Julians Schlussanalyse, woran es gelegen habe, schien Steffi dann doch die Kinnlade herunterzufallen.

"Dieses Freuen, da geht immer Zeit drauf." Julians Kampfansage: "Ich nehm die jetzt auseinander, die Hunde." Schließlich habe er alle Voraussetzungen: "Ich bin die größte Kampfmaschine, ich lauf Marathon, alter Schwede. Ich bin intelligent, sportlich, stemm 200 Kilo im Fitnessstudio. Irgendwas läuft hier gewaltig schief." Als Steffi in Tränen ausbricht, erklärt ihr Julian gnadenlos, dass sie noch mehr kämpfen müsse.

Das Ergebnis des Spiels, die Küken im Haus, Julian (26) und Steffi (24) hatten verloren. Patrick Schöpf und Shawne Fielding hatten den Sieg sehr souverän nach Hause geholt. Auf dem zweiten Platz landeten die Bauern Iris und Uwe Abel, was Iris so kommentierte: "Hey, dicke Arme bringen wohl nichts und eine große Klappe auch nicht, die alten Bauern können auch noch was." Julian war fassungslos. "Jeder sieht meinen Astralkörper." Und dann wurde es gemein: "Da fühlt man sich unter den alten Säcken richtig mies."

Julian und Instragram

Von Micaela Schäfer gab es pure Schadenfreude, weil Julian sogar noch schlechter als Bert Wollersheim gewesen war.

"Das wäre ja, als wäre ich schlechter als meine Oma im 100-Meter-Lauf." Und ihr Verlobter Felix Steiner legte noch einen drauf: "Und sie haben Glück, dass sie das nicht auf Instagram posten müssen, sonst wäre es noch wesentlich schlimmer."

Posten mussten Julian und Steffi das Ergebnis nicht, das hatten ja die meisten gesehen und dementsprechend waren dann auch die Kommentare. Doch das hätten sich die Follower von Steffi und Julian besser geschenkt, denn Julian wehrte sich umgehend: "Jetzt mach ich mal ein fette Ansage an die ganzen kleinen Heuchler da draußen. Ihr betrügt eure Frauen, ihr schlagt eure Frauen, ihr beleidigt eure Frauen. Ich mache bei einem TV-Format mit und habe mich da vielleicht nicht unter Kontrolle, weil es ein Spiel ist, aber ich mach nichts Schlimmes, merkt euch das."

Na dann wissen wir ja jetzt Bescheid.

Weitere Artikel der Autorin:

Patricia Blanco hat den Pärchencheck bestanden [VIDEO]

Frank Fussbroich macht knallharte Ansagen [VIDEO]