In ihrem neuen Youtube-Video erklärt Tina Neumann (16), Ex-Freundin von Daniele Negroni, ihre Sicht auf den Vorfall am Rande der You-Messe in Berlin. In dem gemeinsamen Hotel soll es einen Polizeieinsatz und gegenseitige Anzeigen [VIDEO] wegen Körperverletzung gegeben haben. Während Tina bis jetzt geschwiegen hatte, war Daniele gegenüber RTL und BILD gesprächiger gewesen. Dabei hatte er behauptet, dass Tina diejenige gewesen sei, die ihn geschlagen hätte. Er dagegen habe nicht geschlagen, sondern sie nur leicht weggestoßen. Dabei sei Tina unglücklich gegen die Badezimmerwand geprallt.

"Daniele sagt nicht die Wahrheit"

Die 16-Jährige hat aktuell mit Hatern aus dem Internet zu kämpfen, von denen die meisten wohl Daniele-Fans sind.

Sie werfen Tina unter anderem vor, dass sie durch Daniele nur Presse habe bekommen wollen. Das sei nicht wahr, erklärt Tina. Sie habe bis jetzt alle Interviewanfragen abgesagt. "Und nur weil er sich geäußert hat, heißt das nicht, dass er die Wahrheit spricht, dass er die ganze Story erzählt und dass ich lüge."

Auch mit den Presseberichten ist Tina nicht einverstanden: "Weil ich werde jetzt als 16-jähriges, alkoholisiertes Schlägerweib dargestellt, obwohl es gar nicht so war." Und Daniele will Tina mit seiner, aus ihrer Sicht, einseitigen Darstellung nicht davonkommen lassen. "Mein Manager und ich haben dem lieben Herrn sehr oft die Möglichkeit gegeben, die Wahrheit in der Presse zu sprechen und wenn er es nicht macht, werde ich es bald machen. Aber dann wird die komplette Wahrheit rauskommen."

Erste Infos zu den Hintergründen des Streits

Ein weiterer Vorwurf der Daniele-Fans ist, laut Tina, dass er wegen ihr seinen Job bei Super RTL verloren habe.

Ein ungerechter Vorwurf findet Tina, denn sie habe das nicht entschieden und außerdem habe sie durch den Vorfall mit Daniele das Vertrauen in die Menschen verloren.

Tina betont, dass ihr Daniele auch viel Gutes getan habe, aber er habe sich in der letzten Zeit verändert. "Ich kann euch nur sagen, dass er in den letzten Wochen wie ein anderer Mensch zu mir war. (...) Ich persönlich habe mich dann dazu entschieden, das zu beenden, weil ich mich nicht fertigmachen lasse von meinem eigenen Freund."

Zu der verhängnisvollen Nacht in Berlin erklärt Tina: "Zu dem Abend werde ich jetzt nicht mehr viel sagen, denn ich weiß die Wahrheit und die Wahrheit wird auch bald noch ans Licht kommen."

Kommentar der Autorin:

Danieles Beschreibung, dass Tina gewalttätig gewesen sei und er nur leicht gestoßen habe, das ist eine Erklärung, die circa neun von zehn Frauenschlägern abgeben, das kann ich aus meiner jahrzehntelangen Erfahrung als Gerichtsreporterin bestätigen. Immer haben sie nur geschubst, gestoßen oder sich losgerissen und dabei hat sich die Frau dann unglücklich verletzt, aber natürlich haben sie niemals geschlagen.

Was natürlich nicht heißen soll, dass Daniele damit als Frauenschläger überführt ist.

Lesen Sie auch:

Daniele Negroni: Unkontrollierte Wutausbrüche seit neun Jahren [VIDEO]