Die Bachelorette Nadine Klein wird in der vierten Folge ihrer Staffel den Jungs mal ganz perfide auf den Zahn fühlen. In dieser Folge kommt so manches auf den Tisch. Fest steht, ein Einzeldate dürfte an den schönen Maxim Sachraj gehen, der auch richtig Gas geben dürfte, soweit die Trailer das verraten. Und Maxim wird auch versuchen den nächsten Kuss von Nadine zu ergattern.

Beim zweiten Kuss können Maxim ohne Probleme mehr Chancen eingeräumt werden, als jedem anderen. Vor allem mehr als Rafi Racheck [VIDEO], der durch seine Übermotivation sehr angestrengt und auch manchmal unberechenbar und leider dann auch unsympathisch wirkt.

Bachelorette: Die Bierprüfung

In der aktuellen Folge erscheint ein neuer Mann auf dem Parkett: Tobias, der beste Freund von Nadine. Und mit dem sollten die Kandidaten zur Bierprüfung. Mit dabei: Brian Dwyer, Stefan Gritzka, Alexander Hindersmann (1. Kuss), Kevin Pander und David Rupp alias Dave. Ein geschickter Schachzug der Produktion. Die Männer mussten zum einen denken, dass Nadine ihre Zeit schon wieder mit den den anderen Kerlen verbringt, zum anderen gab es in einem kühlen Bierkeller lecker Gerstensaft unter Männern. Natürlich wurde da zugeschlagen und die Zungen saßen lockerer. Was die Männer nicht wussten: Nadine saß nebenan und hörte jedes Wort mit.

Bachelorette: Stefan tappt in die Bierfalle

Schlimmer kann es eigentlich nicht mehr kommen, als für Rosenkavalier Stefan Gritzka. Was er raushaut, das will keine Frau hören, bestimmt auch nicht Nadine.

Stefan sagt doch tatsächlich wortwörtlich zu Tobias: "So optisch, sag ich auch ganz ehrlich, ist sie nicht der Typ Frau, auf den ich stehe." Er stehe auf klein, blond und zierlich. Da entgleisten sogar der Bachelorette [VIDEO] beim Hören ganz kurz die Gesichtszüge.

Ex-Kandidat Sören Altmann nimmt Stefan in Schutz, sieht aber auch Schwachstellen: "War ehrlich von Stefan. Es ist doch egal. Wenn er einen bestimmten Typ hat, dann tut er mir sowieso leid. Wer hat denn schon einen bestimmten Typ? Sich so einzugrenzen, dass finde ich dann schon bisschen oberflächlich. Da sollte man so ein bisschen offener sein."

(Kurzer Mini-Kommentar der Autorin: Hut ab, Sören. Wunderbar formuliert)

Ganz krass war die Meinung von Brian Dwyer, den mit Nadine die bayrische Heimat verbindet. Brian sagte doch tatsächlich: "Da könnte jetzt nichts besseres kommen als sie." Das dürfte der Bachelorette schon mehr als gut gefallen haben.