Klare Worte über ihre Mitbewohner fand Cora Schumacher nach ihrem Ausscheiden von "Promi Big Brother" bei der "Late Night Show" auf Sixx. Völlig entsetzt aber reagierte Cora über Katja Krasavices Aktivitäten in der Badewanne mit dem Duschkopf. "Jetzt weiß ich, woher ich meine Harnwegsinfektion habe." Ihr Ekel ist verständlich, schließlich hatte Katja selbst berichtet, dass sie mit so vielen Männern ungeschützt verkehrt habe, dass sie bei ihrer ungewollten Schwangerschaft nicht einmal gewusst habe, wer der potentielle Vater sei.

Über Chethrin Schulze und Katja [VIDEO] sagte Cora, dass sie Fähnchen im Wind seien. Dass sie von den beiden nominiert worden sei, läge am typischen "Zickenzoff", dem sie im tatsächlichen Leben gerne aus dem Weg gehe.

"Weil ich da einfach keinen Bock zu habe. Da sind mir meine Energie und meine Nerven zu schade für. Ich hab zu Hause ein anstrendes Leben, auch wenn viele denken, dass ich den ganzen Tag nur Fingernägel lackiere. Dem ist nicht so."

Der Grund für ihr schlechtes Verhältnis zu Chethrin hatte für Cora einen Namen: Daniel Völz. Chethrin sei schlicht eifersüchtig gewesen.

Promi Big Brother: Cora über Johannes und Alphonso

Über Johannes Haller und Alphonso Williams sagte Cora: "Ich weiß vom Johannes und vom Alphonso, die sind beide sehr, sehr ehrgeizig und wollen das Ding gewinnen. Ich glaube, um jeden Preis." Bei Alphonso habe Cora nach der Devise gehandelt, sich ihren Feind zum Freund zu machen. "Ich finde, das ist ein unheimlich toller Kerl. Sein Halleluja liebe ich, aber auch Alphonso kann in Stresssituationen geraten, weil das ist auch für ihn eine Belastung.

Aber mir war es halt manchmal einfach zuviel, weil ich lebe zu Hause alleine, ich bin die Ruhe gewöhnt und er ist halt immer sehr laut und das kann schon echt anstrengend werden."

Gut weg kam dagegen Silvia Wollny. Die sei ihr ans Herz gewachsen und ihr gönne sie den Sieg. Bei Silvia störe sie auch nicht, dass sie ständig die Namen verwechsele, sie könne aber verstehen, wenn das andere nerve. Bei dem Eklat zwischen Alphonso und Umut Kekilli [VIDEO] stellte sich Cora aber ganz klar auf Umuts Seite: "Da hat Umut natürlich recht gehabt."

Promi Big Brother: Der wahre Grund für Coras Teilnahme

Cora Schumacher erklärte, dass sie auf jeden Fall zu einigen Bewohnern Kontakt halten möchte, allerdings wolle sie sich erst noch das Material und vor allem die Nominierungen anschauen. Auch der vielleicht wahre Grund für Coras Teilnahme bei "Promi Big Brother" wurde verraten: Cora will mit dem Sänger Ado Kojo zusammen auf die Bühne und singen. Beide seien seit langem befreundet und hätten dasselbe Management. Ado war zu Coras Unterstützung ebenfalls in der "Late Night Show" anwesend.