Kaum ist sie wieder im Haus, da gibt es schon wieder Krach. Obwohl die Kamera die Villa zeigt, ist ein Streit zwischen Nicole Belstler-Boettcher und Silvia Wollny nach der Livesendung zu hören. Später soll es einen Ausraster von Nicole gegeben haben. Laut Chethrin war der Auslöser, dass Nicole aus dem Becher von Silvia trinken wollte und Silvia das nicht gewollt habe. Nicole hatte sich einige Zeit vorher kurz übergeben, soll aber darauf bestanden haben, nicht krank zu sein.

Erstaunlich ist aber die harte Kritik von Johannes Haller und Alphonso Williams [VIDEO] an Chethrin Schulze, das hätte wohl niemand aktuell von "Promi Big Brother" erwartet.

Wie bei der Liveschaltung aus dem "Promi Big Brother"-Haus bei SIXX Freitagmorgen gezeigt wurde, saßen Johannes Haller und Alphonso Williams am Feuer. Zuerst war Johannes zu vernehmen. "... und dass sie jetzt Katja nachäfft." Katja sei eine eigene Persönlichkeit. "Und wenn Chethrin dieser Sache jetzt nacheifert, dann macht sie sich total billig als Frau."

"Promi Big Brother": Alphonso redet Tacheles

Dann übernahm Alphonso das Wort. "Sie hat mit mir geredet und gesagt, sie will sich nicht blamieren und ihren Ruf nicht kaputt machen." Chethrin wolle, dass die Menschen eine andere Sicht von ihr bekämen und sie als eine Lady rauskomme und die Veranstaltungen und ihre Bühnen zwei Etagen höher seien. "Jetzt, wenn sie rauskommt, ist sie zwei Etagen tiefer. Sie hat schon Probleme mit ihrer Familie und was sie macht, macht das noch schlimmer."

Johannes warf ein, dass Chethrin ja schon bei Love Island vor der Kamera intim geworden sei.

"Sie tut ja immer so, sie ist ganz zielstrebig im Beruf, möchte einen anständigen Ruf und Image, aber in Wirklichkeit wär sie gerne Katja." Alponso: "Sie wäre gerne ein Fl*ttchen, sie möchte gerne mit ihren Reizen spielen." Johannes: "Sie muss halt endlich eine autentische Person werden, das heißt aufhören, das anständige Mädchen zu spielen und von ihrer Traumhochzeit zu reden."

Noch härtere Worte über Chethrin

Alphonso berichtet von Micaela Schäfer, mit der er befreundet sei. "Sie ist authentisch, sie verkauft ihre Reize, aber sie macht Kohle und sie ist bei sich. Und dann bist du safe." Und dann wird Alphonso [VIDEO] richtig hart in seiner Kritik über Chethrin: "Aber wenn du nur rumschwimmst, du spielst der Welt vor, du bist eine zielstrebige Person, du möchtest Geschäfte machen, du möchtest gerne dein Label machen mit deinen Klamotten, du möchtst quasi High Society. Aber im Endeffekt, wenn die Tür zu geht, bist du nur ein Fl*ttchen, eine N*tte. Das kannst du nicht aufrecht erhalten.

Ich bin von Chethrin so enttäuscht." Sie habe ihm eine Geschichte erzählt, das habe ihn tief getroffen und er habe sie mit seiner eigenen Tochter verglichen. Aber wenn seine Tochter so wäre wie Chethrin, dann würde er ausrasten.

Die Zuschauer müssen am Ende entscheiden, ob diese "Lästerei" pures Kalkül oder durchaus berechtigt war. Am Freitagabend muss der erste Bewohner gehen. Achtung: "Promi Big Brother" beginnt schon um 20.15 Uhr auf Sat1.