An dem sendefreien Tag der täglichen Ausstrahlung der Episoden von "Love Island" muss immens viel passiert sein. Das konnte wohl leider nicht alles in die amüsante Sendung vom Sonntag gepackt werden. Es gibt mehrere überraschende Entwicklungen, allen voran aber die Krise bei dem Traumpaar Tobias und Natascha [VIDEO]. In den letzten Sendungen schienen die beiden ständig aufeinander zu hängen, das war jedenfalls der Stand am Freitagabend. Küsschen, Schmusen, Händchenhalten, Flüstern, Tobias und Natascha turtelten ohne Unterlass.

Verpasse keine News mehr Folge dem Fernsehen-Kanal

Am Sonntagabend dann plötzlich der Eklat: Das Pärchen gerät in Streit und Tobias stellt alles in Frage. Clea-Lacy Juhn hat dazu eine klare Haltung, dazu später.

"Love Island": Natascha und Tobias

Steht das Traumpaar der zweiten Staffel jetzt etwa schon wieder kurz vor dem Aus? Tobias hat nicht nur sehr unwirsch auf Nataschas Kritik und Wünsche reagiert, er hat sogar einen Wechsel der Partnerin nicht ausgeschlossen.

Natascha hatte offensichtlich ein anderes Verhalten von Tobias erhofft und erwartet. Das Plantschen mit den neuen Islanderinnen Janina (Bachelor) und Jessica hatte Natascha nicht gefallen. Auf der anderen Seite hatte sich auch ganz schon aufgebrezelt, als sie glaubte, dass die Frauen ein Date mit neuen Männern hätten.

"Love Island": Die Männer kuscheln lieber miteinaner

Auf jeden Fall ist das Verhalten der Männer eine unerwartete Entwicklung. Aus allen Reality-Formaten ist diese extreme Rudelbildung der Männer bekannt. Wozu werden Rudel gebildet? Um durch die gemeinsame Stärke den schwächeren Gegner zu überwältigen. Till jedenfalls, von dem bisher nicht viel zu hören war, ergriff auf einmal das Wort gegen die Frauen.

In der ersten Staffel von "Love Island" wurde die extreme Ausprägung dieses Verhaltens verhindert.

Das müssten die Regeln eigentlich auch zur Folge haben. Ohne Frau wird das nichts auf "Love Island". Doch die Männer der zweiten Staffel haben sich davon scheinbar völlig befreit. Selbst Tobias kuschelte plötzlich inniger mit Marcellino [VIDEO] als mit Natascha. Wobei die Zuschauer aus den Zusammenschnitten nicht die tatsächliche Zeit einschätzen können, die die Männer miteinander verbringen.

Clea-Lacy Juhn versteht die Islanderinnen nicht

Die Rosenkönigin der "Bachelor"-Staffel 2017 war Clea-Lacy Juhn, die damit also bewiesen hat, dass sie genau weiß, wie so eine Datingshow mit Erfolg gekrönt werden kann. Sie bekam von Bachelor Sebastian Pannek die letzte Rose und das Paar führte immerhin ein Jahr lang eine Beziehung.

Beim Schauen der Sonntagsfolge von "Love Island" fiel Clea aus allen Wolken über die Bildung der zwei Fronten, Frauen gegen Männer. Für sie war die Sachlage klar, so postete sie in ihrer Video-Insta-Story am Montag:

"Also das kann ich jetzt nicht verstehen, jetzt rasten die W*iber hier aus, weil sie zuwenig Aufmerksamkeit von den Jungs kriegen, weil die Jungs sich grad mit sich selbst beschäftigen.... Aber Männer sind halt so, Girls ... Lasst sie doch machen."