Ui, da hat RTL2 den Männern auf "Love Island" aber eine ganz harte Konkurrenz vor die Nase gesetzt. Gerade hatte jeder der Jungs ein Mädel ergattert, da kommt Sebastian Kögl auf die Insel und er hat die freie Wahl: Einer der anderen muss seine Partnerin abgeben. Und das könnte das schnelle Ende der Zeit auf "Love Island" bedeuten. Was die Sache so richtig schön gemein macht ist, dass Sebastian eine echte "Granate" ist, genauso wie es Moderatorin Jana Ina Zarrella angekündigt hatte. Auf einmal wirkte so mancher Islander wie ein kleiner Junge, als Sebastian mit seinen Muskelbergen am Montagabend in "Love Island" seinen großen und spektakulären Auftritt hatte.

Und die Frauen bekamen riesengroße Augen. Außer Sabrina, die allerdings in der engeren Auswahl steht, denn sie ist dunkelhaarig, was Sebastian favorisiert. Ansonsten kommen für Sebastian wohl Tracy und Julia infrage.

"Love Island" - Tracy schon auf dem Sprung?

Tracy ist die Partnerin von Victor, dem jüngsten Islander, der in der ersten Nacht erst einmal alleine schlafen durfte, weil Tracy lieber Tränen vergoß und auf dem Sofa nächtigte. Kein Wunder, dass Victor höchst besorgt war und mit seiner Gitarre und einem vorgetragenen Lied versuchte das Herz von Tracy doch noch zu erwärmen. Bald werden er und die Zuschauer wissen, ob das von Erfolg gekrönt oder vergebene Liebesmühe [VIDEO] war. Tracy jedenfalls machte keinen Hehl daraus, dass ihr Victor mit seinen 20 Jahren eigentlich für eine ernsthafte Partnerschaft [VIDEO] zu jung erscheint.

"Love Island" - Ausnahmezustand bei Stephi und Julian

Auf Instagram teilten Stephanie Schmitz und Julian Evangelos, die Finalisten der letzten Staffel, ihre Begeisterung. Vor allem Stephi war völlig euphorisch als sie die Musik hörte und sah, dass "ihre" Villa vom letzten Jahr wieder zum Schauplatz wurde. Ihr gefiel übrigens Natascha besonders gut, die sei ihr ähnlich, also ihre Nachfolgerin und die sieht Stephi schon im Finale. Vorausgesetzt allerdings, dass sich Natascha nicht als arrogant entpuppe. Julian fand, dass Victor ein gutes Gesicht habe. Und er freute sich, dass Julia ebenfalls wie er Philosophie auf Lehramt studiert.

Der Frieden wird laut Stephi nicht lange halten: "Noch sind die Mädels alle auf Friede und Freude aus, das wird sich aber ganz schnell ändern, wenn sie um denselben Mann kämpfen."

Und zwar gleich drei Wochen lang, bei "Love Island" auf RTL2 ab 22.15 Uhr, täglich außer samstags.

Der Talk danach auf Facebook mit Chethrin Schulze aus der letzten Staffel wird dreimal pro Woche laufen. Montagabend war Jan Sokolowsky ihr Gast. Der nächste Talk folgt am Donnerstag. Chethrin hat ihre Sache übrigens großartig gemacht.