Eigentlich wurde Philipp Stehler schon während der Sendung "Bachelor in Paradise" überführt, als ein Mann, der Heimlichkeiten pflegt und mit Frauen nicht fair umgeht. Kaum eingezogen hielt er sich zunächst einmal gleich drei Frauen gleichzeitig warm. Und auch als er sich dann endlich für Pamela Mata entschieden hatte, gab es noch heimliche Treffen ohne Mikrophon und Kamera mit Rivalin Carina Spack. Carina war auch noch nach "Bachelor [VIDEO] in Paradise" zunächst davon überzeugt, dass Philipp es mit Pam nicht ernst meint und sie noch bei ihm Chancen hätte. Genau so beschreibt aktuell auch Gerda Lewis, Kandidatin der letzten Topmodel-Staffel, ihre Wahrnehmung von Philipp.

Philipp Stehler zwischen den Frauen

Noch während der laufenden Staffel von "Bachelor in Paradise" war das Gerücht aufgekommen, dass zwischen Philipp und Gerda etwas laufen würde. Dieses Gerücht hat Gerda jetzt gegenüber Promiflash bestätigt. Ihre Affäre habe begonnen, als die zweite Folge der Staffel ausgestrahlt worden sei und damit zu einer Zeit als Philipp doch eigentlich mit Pam frisch zusammen war. Und es kommt noch schlimmer: Gerda erzählt, dass Philipp ihr den Eindruck vermittelt habe, dass die Beziehung zu Pam nur seinem Marketing dienen würde. Philipp habe Gerda für die Zukunft durchaus Hoffnungen gemacht. Damit beschreibt Gerda die Situation so, wie sie auch nach der Staffel von Carina gesehen wurde.

Könnte es wirklich sein, dass der ehemalige Polizeibeamte die Beziehung mit Pam nur gespielt hat? Und wenn es so war, was wusste Pam davon?

Philipp Stehler: Trennung wenige Stunden nach Gerdas Interview

Unter Umständen wusste Pam nichts von Philipps Interesse an anderen Frauen oder wollte es nicht wissen.

Fakt ist, wenige Stunden nachdem Gerdas Interview von Promiflash veröffentlicht wurde, gab Philipp die Trennung von Pam bekannt. Er beteuerte, dass er sich mit Pam oft getroffen habe, jenseits von Instagram. Die Beziehung sei kein Fake gewesen.

Auf der anderen Seite hatten beide, Philipp und Pam, in der Regel täglich gepostet. Aus unterschiedlichen Städten, oft sogar aus anderen Ländern. Wie soll da eine Beziehung geführt worden sein? Pamela hat sich jedenfalls bis jetzt weder zu der Trennung noch zu dem Interview mit Gerda geäußert, sie bittet aktuell um eine Auszeit.

Nik Schröder ist sauer über die falschen Paare

Nik Schröder (verbandelt mit Ex-Bachelor [VIDEO]-Kandidatin Jessica Neufeld) war ebenfalls bei "Bachelor in Paradise" und ist richtig sauer über Fake-Paare, die die Öffentlichkeiten betrügen, um ihren Marktwert zu steigern. Ohne den Fall Philipp/Pam direkt anzusprechen, fordert Nik die Follower auf, mal richtig hinzuschauen und sich nicht so reinlegen zu lassen. In der Branche seien Fake-Paare bekannt, die hin und wieder zu Events anreisen und dann in verschiedenen Hotels schlafen würden.

"Die reden von Hochzeit und Kindern, aber sehen sich nie."

Für die Fake-Paare hat er klare Ansagen: "Genau wegen den ganzen PR-Fake-Beziehungen haben es die Paare, die sich wirklich lieben, zusammen leben und sich eine Zukunft aufbauen wollen schwer! Durch euch verfällt die Glaubwürdigkeit!!! Ihr belügt nicht nur euch selbst, sondern zieht eure Fans, Freunde und Familie mit in die Lügenspirale..." So ein Verhalten sei schlicht charakterlos.