Es ist eigentlich unglaublich. In dem ganzen Jubel über ihren Sieg, gingen die schrecklichen Vorwürfe gegen ihren Ex-Mann völlig unter. Wenn es stimmt, was Silvia Wollny [VIDEO] während der Finalsendung gesagt hat, dann wurde sie von dem Vater ihrer Kinder durch Gewalt gegen den Bauch zu einer doppelten Totgeburt gebracht. Deswegen würden die Kinder ihren Vater auch hassen. Die hätten die Gewalt miterleben müssen. Es seien Zwillinge gewesen, die sie infolge der Brutalität ihres Ex-Mannes verloren habe. Unfassbare Aussagen, die natürlich in der Finalsendung keinen Platz finden konnten.

Ex-Mann bestreitet Gewalt

Laut BILD bestreitet der Ex-Mann diese Vorwürfe und behauptet: Seine Ex-Frau sei niemals mit Zwillingen schwanger gewesen.

Er habe nach der Sendung Strafanzeige gegen Silvia Wollny erstattet. Es gehe auch um seine Sicherheit. "Die Leute wünschen mir den Tod." Er erhalte Morddrohungen über die sozialen Netzwerke.

Silvia Wollny: Nach dem Sieg kam es ihr hoch

Beim SAT1-Frühstücksfernsehen erklärte Silvia, was ihr der "Promi Big Brother"-Pokal bedeute: "Also den Pokal habe ich nach Hause gebracht für meine Kinder. Ich bin so stolz auf meine Kinder." Der Pokal bedeute für sie aber auch eine schmerzhafte und ungewohnte lange Trennung ohne Kommunikationsmöglichkeiten.

Ihren Sieg hätte die Familie ordentlich gefeiert. "Wir sind einige der Letzten gewesen." Dem Alkohol habe sie aber nicht zugesprochen. Sie habe "eine kleine Flasche" zum Anstoßen mit den vielen Leuten gehabt. Aber auf dem Nachhause-Weg sei ihr übel geworden.

"Wir mussten am Randstreifen halten, weil ich das noch gar nicht verarbeitet habe und ich hab wirklich Galle erbrochen."

Doch auch beim SAT1-Frühstücksfernsehen platzte Silvia [VIDEO] schon wieder die Hutschnur. Diesmal in Erinnerung an Chethrin Schulze und Katja Krasavice. "Als ich dann zu Hause gesehen habe, wie sich da einige in der Badewanne befriedigt haben, die andere kommt hin und spritzt sich mit der Dusche das Gesicht ab. Ich hätte bald Kotzreiz gekriegt. Ich hätte Champignons im Gesicht, hör mal, da könntest du eine Familie von ernähren."

Die Fans würden Silvia Ruhe gönnen

Silvia Wollny ist nicht gesund, hat sowohl Herzinfarkt als auch Schlaganfall hinter sich. Ihr neues Projekt könnte sie überfordern. Ihr ist zu wünschen, dass sie eine Organisation in der Nähe findet, die sie mit der Umsetzung ihrer Pläne beauftragen kann. Dann könnte die gesamte Familie immer wieder checken, ob das Geld richtig eingesetzt wird und wenn dazu noch bei allen Aktionen des Vereins mindestens ein Wollny vor Ort ist, dann könnte viel Gutes dabei rauskommen ohne, dass Mama Wollny sich noch für immer flachlegt.

Viele Fans im Netz wünschen sich tatsächlich, dass es sich Silvia auch selbst gut gehen lässt. Das ist nach solchen Spendenversprechungen im Reality-TV schon eher selten.