2

Im Fan-Manga Dragon Ball Multiverse geht es um ein Turnier zwischen verschiedenen Paralleluniversen. Neben dem Universum, welches wir kennen, gibt es zahlreiche andere Universen, in denen sich viele Dinge anders entwickelt haben. Unter anderem ist in einem Universum Vegetto nie im Inneren von Boo defusioniert, sondern in dem fusionierten Körper geblieben. Dies hat natürlich weitreichende Folgen für die Familien von Son Goku und Vegeta.

Vegettos Tochter

Der Grund, weshalb Vegetto nie defusionierte, ist, dass er im Inneren von Boo nie sein Ki-Schild deaktivierte. Im Original löste sich die Fusion prompt auf, als das Schild weg war.

Außerdem übernimmt Multiverse die Idee, dass die Potara-Fusion unwiderruflich ist und somit kein Zeitlimit hat - anders als in Dragon Ball Super. Somit gelang es Vegetto schließlich, Boo mühelos vollständig auszulöschen. Damit gibt es allerdings ein neues Problem: Er kann sich unmöglich um Chichi und Bulma gleichzeitig kümmern. Chichi gibt allerdings schnell nach und überlässt Bulma ihren Ehemann, da Chichi es mittlerweile gewohnt ist, dass Son Goku nicht mehr da ist - schließlich war er sieben Jahre lang tot.

Somit bekommen Vegetto und Bulma eine Tochter - Bra. Diese hat ein unheimlich hohes Potential - bei der Geburt weist sie eine noch höhere Kampfkraft als Broly auf. Bra ist also in dieser Geschichte nicht nur die Tochter von Vegeta, sondern auch von Son Goku, was ihr unheimliches Potential erklärt.

Training

Vegetto entschließt sich Bra zu trainieren, damit sie ihre Kräfte besser kontrollieren kann. Eines Tages besucht Bra ihren Halbbruder, Son Gohan, um mit ihm zu trainieren, da Vegetto derzeit auf einem anderen Planeten unterwegs ist. Während des Kampfes verwandelt sie sich das erste Mal in einen Super Saiyajin und stellt Son Gohan damit vor riesige Probleme, da sie sich nicht mehr kontrollieren kann und die Erde in Gefahr bringt.

Ihm bleibt nichts anderes übrig, als seine Halbschwester kampfunfähig zu machen, was ihm mit einem Kamehameha auch gelingt. Sie wird von Dende geheilt und Vegetto erscheint. Er beschließt, sie in den Raum von Geist und Zeit mitzunehmen, damit sie dort keinen Schaden anrichten kann. Nach kurzer Zeit kommt Vegetto wieder heraus und verschwindet gleich wieder, da er wütend darüber ist, dass Bra ihm nicht gehorcht.

Son Gohan versucht es nun und es gelingt ihm, sie zu beruhigen. Vegetto taucht erneut auf und schickt sie in den Kampf gegen Gotenks, der mittlerweile erwachsen ist. Bra ist in der Lage, auf Augenhöhe mit ihren Brüdern zu kämpfen und dabei die Kontrolle nicht zu verlieren. Dies unterstreicht nochmals ihr enormes Potential, welches sie auch später im Turnier der Universen unter Beweis stellt.

Weitere Empfehlungen:

Dragon Ball Super Broly: Die Musik im Film [VIDEO]

Dragon Ball Super Manga: Jirens Wunsch wird enthüllt - Son Goku meistert Ultra Instinct [VIDEO]

Dragon Ball Super: Brolys Halsband, das Insektenmonster und Cheely [VIDEO]