Jetzt sind wirklich alle sauer. Pamela Mata ist richtig geladen in Bezug auf ihren "Ex" Philipp Stehler und dessen "Neue", die Influenzerin Antonia Elena. Pam antwortet auf die vielen Fragen ihrer Follower am Dienstagabend: "Ich sage jetzt lieber gar nichts dazu, weil ich bin auf 180. Und so voller Emotionen möchte ich mich nicht äußern, weil sonst sage ich nichts Nettes."

Derweil sind Philipp und Antonia über die Berichterstattung im RTL [VIDEO]- Mittagsmagazin "Punkt 12" verärgert. Mit #nottrue unterstrich Antonia ihre Meinung bei Instagram: "Ich möchte den Vorwurf ausräumen, dass ich in eine bestehende, funktionierende und vor allem glückliche Beziehung gecrasht sei oder, geschweige denn, eine Affäre gewesen sein sollte, das ist absolut nicht der Wahrheit entsprechend."

Philipp Stehler und Pamela Mata: Nie eine Beziehung?

Antonias Statement entspricht wohl dem, was vielleicht keine Frau von der Ex öffentlich hören will.

So erklärte Antonia bei Instagram: "Es gab mit Sicherheit von der einen Seite Gefühle, die aber von der anderen Seite nicht erwidert wurden. Ich verstehe verletzte Gefühle zu 100 Prozent, ich war selber mal in der Situation. Jeder hat so etwas schon einmal durchmachen müssen, aber irgendwann muss das auch mal ein Ende haben."

Und es kam noch härter: "Weil es einfach nie eine Beziehung gab oder habt ihr die beiden in einer Story zusammen wirklich einmal glücklich gesehen oder etc.? Deswegen ist es auch nicht fair Philipp als Betrüger, Fremdgeher oder sonst was hinzustellen oder mich als beziehungscrashende Affäre oder sonst so was. Ich kann nur sagen, wir sind glücklich. Wir lassen uns das auch nicht kaputtmachen durch irgendwelche Behauptungen oder sonst etwas."

Statement von Philipp Stehler

Er habe sich eigentlich gar nicht äußern wollen, so Philipp.

"Aber irgendwann ist auch mal gut." Fehler sieht Philipp bei der RTL-Berichterstattung: "Eines möchte ich hier klarstellen und das ist mir wichtig: Antonia ist in keine Beziehung herein gecrasht. Sie hat nichts damit zu tun gehabt. Viel mehr will ich dazu auch nicht sagen. Ihr wisst, ich halte da nicht so viel davon in der Öffentlichkeit breit zu treten. Aber es wird ihr einfach nicht gerecht. Nicht wahr? Punkt."

Und die Erklärung, warum Antonia nicht zwangsläufig eine Affäre [VIDEO] während der laufenden Beziehung zu Pamela gewesen sein muss, lieferte Philipp gleich mit: "Es wissen immer nur zwei Leute, wann eine Beziehung vorbei ist und wann nicht und das hat nichts mit dem Datum zu tun, an dem man es veröffentlicht."