Ganz klar, die zweite Staffel von "Love Island [VIDEO]" war zu recht ein Erfolg und RTL2 hat tolle Quoten eingefahren. Doch jetzt, kommt heraus, dass RTL2 vielleicht auch ein kleines bisschen geschummelt hat. Hintergrund ist die Trennung von Tobias und Natascha am Sonntag. Viele Fans waren dann doch überrascht, auch wenn die beiden auch schon auf "Love Island" so ihre Probleme gehabt hatten. Dennoch, am Samstag war Tobias zum ersten Mal bei Natascha aufgeschlagen, die beiden hatten sich zusammen live auf Instagram bei ihren Followern gemeldet und angekündigt, dass sie nun zusammen essen gehen und ihr Zusammensein ungestört genießen wollten. Am Sonntagmorgen war Tobi dann auf einmal alleine unterwegs und Natascha vermeldete nur kurz, dass sie sich eine Auszeit nehme.

Am Abend verkündete Natascha dann das endgültige Aus zwischen ihr und Tobi [VIDEO] und ihr Unverständnis, dass Tobias noch eine Nacht mit ihr verbrachte, bevor er ihr mitgeteilt habe, dass seine Gefühle für eine Beziehung nicht reichen würden.

Love Island: Was hat Tobias den anderen erzählt?

Noch am Sonntagabend meldete sich dann gleich drei andere Islander zu Wort und berichteten, dass sie keineswegs erstaunt über die Trennung von Natascha und Tobias seien: Sebastian, Jessica und Lisa. Alle drei berichteten darüber, dass es auf "Love Island" Gespräche mit Tobias über Natascha gegeben habe. Und alle diese Gespräche seien nicht gezeigt worden. Deshalb weigerten sich Sebastian, Jessica und Lisa auch genaueres über diese Gespräche zu sagen. Allerdings sei ihnen durch diese Gespräche klar gewesen, dass es mit Natascha und Tobias nicht passen würde.

Jessica war sogar der Meinung, dass die einzige Frau, mit der es für Tobi hätte hinhauen können, Janina gewesen wäre. Nun gut, Jessica war mit der beim Publikum eher unbeliebten Janina befreundet und ist daher vielleicht nicht ganz neutral. Auf der anderen Seite hatte RTL2 vielleicht aber auch gute Gründe gehabt, diese Gespräche nicht zu zeigen.

"Love Island"-Natobi: Reunion auf Zuschauerdruck

Fakt ist, dass die Zuschauer Janina an der Seite von Tobias nicht akzeptieren wollten und dass die Zuschauer unbedingt eine Versöhnung und eine Rückkehr von "Natobi" wünschten. Von daher würde es natürlich unter Umständen Sinn machen, wenn Gespräche nicht gezeigt werden, die die Zuschauer nun einmal nicht sehen und hören wollten. Auch die Wiedervereinigung von Natascha und Tobias war erst auf sehr eindeutigen Druck erfolgt.

Natascha hatte sich gefühlsmäßig auf Tobias festgelegt, sie war bereit, lieber die Insel zu verlassen, als sich auf einen anderen Mann einzulassen. Und Tobi? Was immer er in den Gesprächen mit den anderen drei Islandern gesagt hatte, er dürfte Natascha wohl eher aus Kalkül zurückgenommen haben.

Schließlich standen das Finale und die 50 000 Euro unmittelbar bevor. Das Ergebnis ist bekannt. Es war knapp, aber glücklicherweise haben die Zuschauer richtig entschieden.

Die Sieger Marcellino und Tracy waren gerade gemeinsam in einem Brautmodenladen. Allerdings gab es dort erst einmal "nur" Abendroben für die beiden. Vielleicht für Cannes? Denn dorthin sind die beiden nach drei gemeinsamen Tagen bei Marcellino unterwegs. Montagmorgen meldeten sich beide vom Düsseldorfer Flughafen.

Übrigens auch mit einer wichtigen Info für ihre Fans: Marcellinos Instagram-Konto wurde gehackt und ist in fremden Händen. Marcellino selbst hat aktuell keinen Zugriff und bittet alle eventuellen Nachrichten zu ignorieren.