Wie sehr gerade auch Daniela Büchner falsch eingeschätzt wurde, zeigt sich an ihrem ersten Post bei Instagram seit dem 13. November. Die Worte, die Daniela dort nach dem Tod ihres Mannes Jens Büchner [VIDEO] findet, sind unfassbar stilvoll und berührend zugleich. Daniela schreibt: "Liebe Fans und Freunde von Jens, liebe Zuschauer von Goodbye Deutschland, liebe Vertreter der Medien! Mir fehlen die rechten Worte, Ihnen zu danken." Sie sei überwältigt von der Anteilnahme, die ihr und ihrer Familie in den vergangen zehn Tagen entgegen gebracht worden sei.

Verpasse keine News mehr Folge dem Fernsehen-Kanal

Jens würde sich vermutlich verwundert die Augen reiben und fragen, ob wirklich er gemeint sei, so Daniela. "Ja, mein Schatz, die meinen wirklich dich!"

Daniela Büchner: "Bitte geben Sie uns die nötige Zeit"

Für die Familie beginne jetzt mit Abschluss der Trauerfeierlichkeiten ein neues Kapitel.

Es gelte nun, dass die Familie versuche zur Ruhe zu kommen, das Geschehene zu verarbeiten und genügend Kraft für den Neuanfang zu finden. "Bitte geben Sie uns die nötige Zeit und lassen Sie uns ungestört diesen Weg gehen und sehen Sie von Presseanfragen und heimlichen Fotoaufnahmen ab."

Diese Bitte ist allerdings erschreckend. Wenn Kollegen wirklich Daniela bedrängen und das lässt sich zwischen den Zeilen herauslesen, dann ist das grobe Grenzüberschreitung. Presseanfragen an das Management sind eine Sache, aber Daniela oder die Familie persönlich in Anspruch zu nehmen eine ganz andere. Und bei allem Verständnis für Fotografen, die auch von irgendetwas leben müssen, aber heimliche Fotoaufnahmen von der Familie sind in der aktuellen Situation wirklich nicht angebracht.

Daniela Büchner: Kinder brauchen gesunde Mutter

Vor allem weil Daniela jetzt wirklich ganz dringend Ruhe braucht.

Wie enge Freunde berichteten, hatte Daniela in den letzten Tagen von Jens im Krankenhaus rund um die Uhr ohne Schlaf an seinem Bett verbracht, konnte kaum mal zur Toilette gehen. Nach nur einer Minute habe Jens schon wieder nach ihr gerufen. Und Manager Carsten Hüther hatte anlässlich der Abschiedsfeier von Jens Büchner am letzten Freitag erklärt, dass Daniela auch weiterhin nicht zum Schlafen käme und deshalb in der nächsten Zeit unbedingt geschützt werden müsse.

Es darf jetzt einfach, bei allem öffentlichen Interesse, so ausarten, dass Daniela auch noch gesundheitlichen Schaden nimmt. Die Kinder brauchen jetzt ihre Mutter mehr denn je. Daniela verspricht, dass sie sich zu Wort meldet, wenn sie wieder dazu in der Lage ist. Das wird allerdings in diesem Jahr wohl nicht mehr geschehen. Danni schreibt: "Wir melden uns zu gegebener Zeit, wir sind ja nicht aus der Welt. Vielen vielen Dank und eine schöne Weihnachtszeit. Herzlichst Ihre Daniela Büchner [VIDEO] und Kinder":