Vegeta [VIDEO]

Dragon Ball Z ist aufgeteilt in drei große Kapitel, die Namek-Saga, Cell-Saga und die Buu-Saga nachdem Freezer der Tyrann von Son Goku besiegt wurde und bei seiner Rückkehr von Trunks getötet wurde und Cell das perfekte Wesen von Son Gohan in einem finalen Showdown besiegt wurde, wäre es Zeit gewesen für Vegeta das Rampenlicht zu kosten und Majin Buu zu vernichten. Zum Zeitpunkt des Geschehens hatte er sogar einen Power-Boost erhalten durch die Kontrolle vom Magier Babidi und dadurch war er noch stärker als Son Gohan im Kampf gegen Cell.

Verpasse keine News mehr Folge dem Fernsehen-Kanal

Vegeta war seitdem er auf Son Goku traf, davon besessen, ihn auszustechen und damit der Stärkste seiner Rasse zu werden. Als er in der Buu-Saga sein Rematch bekam und dieser Kampf von der überwältigen Aura des Dämonen Buu unterbrochen wurde, schlug Vegeta Goku zu Boden, um das Problem selber zu lösen, das er auch selbst verursacht hatte.

Vegeta kämpft Mann gegen Mann gegen den Dämonen Buu und unterliegt der Kraft des Dämonen.

Vegeta greift zur seiner stärksten Technik, der "Finale Explosion", die nicht nur seinen Gegner in den Tod reißen soll sondern auch ihn selbst.

Der Angriff erfolgte, aber nur Vegeta starb bei dem Versuch einen ehrenhaften aber sinnlosen Tod.

Gotenks [VIDEO]

Gotenks ist die Fusion zwischen Goten und Kid Trunks.

Goten ist der zweite Sohn von Son Goku und Trunks der erste Sohn von Vegeta.

Gotenks erlernte schnell den Super Saiyajin 3 und war dem neuen Buu auch ebenbürtig und hatte sogar die Chance, den Kampf für sich zu entscheiden. Da Gotenks leicht überheblich ist aufgrund seines Charakters und die Fusion zeitlich begrenzt ist, konnte Gotenks den Kampf nicht für sich entscheiden und teilte sich in Goten und Trunks auf, bevor er den finalen Schlag landen konnte.

Mit nur ein paar Sekunden mehr wäre der Kampf das Ende der Buu-Saga.

Son Gohan

Son Gohan wurde im Kampf gegen den Majin Buu schwer verletzt und ins Reich der Kaioshins gebracht, während Son Gohans Familie und Freunde ihn für tot hielten, trainierte er dort, um stärker zu werden und sich dem Dämonen Buu zu stellen. Für dieses Training gab der Kaioshin Son Gohan das Z-Schwert, um damit zu trainieren.

Im Verlauf des Trainings zerbricht das Schwert, ein Siegel löst sich und der Kaioshin von vor 15. Generationen erscheint und bietet Gohan an, seine verborgenen Kräfte zu wecken mit einem Ritual. Dieses Ritual nimmt 25 Stunden in Anspruch. Nach diesem Ritual wurde Son Gohan der stärkste nicht-fusionierte Charakter der Serie Dragon Ball Z.

Gohan stellt sich Majin Buu und war ihm deutlich überlegen aber auch Gohan konnte keinen Sieg einfahren, da sie von dem Dämonen Buu ausgetrickst wurden, Buu nun die Power von Gotenks absorbierte und so die Oberhand gewann.

Wäre Son Gohan nicht auf den Deal eingegangen, dass Gotenks ein Rematch bekommen würde, wäre Super Buu im Kampf gegen Son Gohan chancenlos.