Vorher, wenn die Namen durchsickern (offiziell werden die Namen beim Dschungelcamp erst kurz vor Start veröffentlicht), gibt es eigentlich immer die gleiche Reaktion: Wie, das sind Promis, die meisten kenne ich gar nicht.

Und dennoch war und ist die Reaktion immer falsch.

Werbung
Werbung

Die legendärsten Staffel-Stars waren nicht die großen Namen. Einige Beispiele gefällig? Nun Daniel Küblböck und sein legendäres Kakerlakenbad, Sarah Knappik, die immer die schlimmsten Prüfungen, die es jemals gab und die jemals kommen werden, absolvieren musste und natürlich die hinreißende Larissa Marolt, die von einer Katastrophe in die nächste stolperte. Dennoch, in dieser Staffel gibt es Teilnehmer und Bedingungen, die uns eine ganz besonders gelungene Staffel vom Dschungelcamp bescheren können.

Wer will sich diesem Mann entgegenstellen? Er will die 100 000 Euro sicher abräumen.
Wer will sich diesem Mann entgegenstellen? Er will die 100 000 Euro sicher abräumen.

Das Preisgeld

Zum ersten Mal gibt es Kohle "vom RTL" für die künftige Dschungelkönigin oder den Dschungelkönig. Saftige 100 000 Euro kommen als Preisgeld noch einmal obendrauf und die dürften dann, besonders interessant für Kandidatenanwärter Bastian Yotta, auch noch steuerfrei sein.

Wenn alles gut geht, werden die Promis diesmal also bis zum Schluss kämpfen und nicht in Versuchung kommen, eine "Egal-Haltung" einzunehmen. Und das führt zu dem allerwichtigsten Punkt: Ein Großteil der Fans legt überhaupt keinen Wert auf die Ekelprüfungen und möchte Tiere nicht zur Unterhaltung sterben lassen. Sie wollen die Masken fallen sehen, den wahren Menschen hinter der Fassade kennenlernen. Und durch das Preisgeld steigen die Chancen darauf enorm.

Werbung

Die Stunde danach

Die ganz harten Fans wünschen sich natürlich immer noch einen Livestream, aber immerhin wird es beim Dschungelcamp 2019 auch wieder "Die Stunde danach" geben. Die Show war im letzten Jahr auf RTLplus gestartet und hatte dem Sender Traumquoten beschert. Deshalb wird die Aftershow im Anschluss von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" sogar samstags und sonntags direkt bei RTL ausgestrahlt. Von montags bis freitags geht es dann bei RTLplus weiter.

Auch 2019 wird wieder Angela Finger-Erben moderieren, die letztes Jahr wirklich einen tollen Job gemacht hat und mit echter Begeisterung für das Format und interessanten Gästen für tolle Unterhaltung gesorgt hat. Live-Schalten nach Australien und Interviews mit den Angehörigen im Hotel und den den Ausgeschiedenen rundFen die unterhaltsame "Stunde danach" ab.

Dschungelcamp-Kandidat Bastian Yotta

Bastian Yotta wurde bei der Einreise nach Deutschland kurzzeitig verhaftet.

Werbung

Aus seiner Sicht sind die Probleme mit dem Finanzamt zwar kein Problem, trotzdem sickerte durch, dass als Ersatz Love-Island-Finalist Tobias bereitstehen soll. Yotta selbst durfte Deutschland verlassen, plant aber von seiner Wahlheimat Amerika aus, weiterhin einen Workshop in Köln für Ende Januar. Fast 2000 Euro soll das komplette Zwei-Tages-Paket kosten, Geld das sicher investiert sei und vielfach zurückfließen werde, so jedenfalls sieht es jedenfalls Bastian Yotta selbst.

Werbung

Unter seinem Instagram-Account Yotta_Coaching veröffentlicht er regelmäßig in der Story Videos unter dem Titel "Yotta speaks Klartext", in denen er Bildzeitungs-Artikel zerreißt. Wer sich das angehört hat weiß, dieser Mann hat sowas von Haare auf den Zähnen, das dürfte dieses Jahr ganz hart für seine Mitcamper werden.

Klick um mehr zu lesen