Werbung
Werbung

Einfach richtig die Entscheidung von Sat1 "The Voice Senior" ins Programm zu nehmen. Wer hätte gedacht, dass die "Oldies" so abgehen würden, so für Stimmung, Herzklopfen, Mitgefühl und mitreißende Begeisterung sorgen würden?

Was bei den Yougsters [VIDEO] (The Voice of Germany oder TVoG) bei manchen Zuschauern angeblich für Langeweile gesorgt hatte, sollen die ausführlichen Lebensgeschichten der Teilnehmer gewesen sein. Selbstverständlich hat die ältere Generation zu Themen wie Abenteuer, Schicksalsschläge und Glücksmomente in der Regel mehr zu bieten.

Und obwohl die künstlerischen Darbietungen wirklich keine Wünsche offen ließen, waren gerade die persönlichen Geschichten das Sahnehäubchen, welches den präsentierten Song noch einmal ergreifender machte.

Advertisement

Die wirklich letzte Chance

Natürlich weiß niemand, ob ein Kandidat nicht noch 20 weitere Chancen erhält, aber die Wahrscheinlichkeit, gegenüber den jungen The-Voice-Kandidaten ist mit Sicherheit wesentlich geringer. Zudem scheint bei vielen Teilnehmern "The Voice" noch einmal ein neuer Aufbruch zu sein. Vielleicht ist der große Lebenstraum tatsächlich auf den letzten Metern doch noch erreichbar?

Für jeden Künstler ist es ein Drama, wenn er nicht von seiner Kunst leben kann, weil das bedeutet, dass er arbeiten gehen muss und diese Zeit und Kraft nicht in seine Werke stecken darf. Das war die Erfahrung von vielen der Teilnehmer. Doch es ging auch noch wesentlich tiefer.

Gabriele Treftz

Die 78-Jährige hatte noch die ganze Härte der Frauenunterdrückung erleben müssen. Zu ihrer Zeit konnten die Ehemänner ihren Frauen die Berufstätigkeit verbieten und auch den Arbeitsvertrag gegen den Willen der Frau kündigen.

Advertisement

"Die Tingelei" wie Gesangsauftritte damals genannt worden seien, so Gabriele, habe ihr der damalige Gatte verboten. Ganz anders ist dagegen ihr jetziger Lebensgefährte, der tatsächlich Taschentücher benötigte für die vielen Freudentränen, nachdem sich alle vier Coaches für seine Gabriele rumgedreht hatten.

Musikprofessor Michael Dixon

"Ich bin hierher gekommen, weil ich der Meinung bin: Ich hab noch was zu sagen." So begründet Michael Dixon, Universitätsprofessor für Musical-Gesang, seine Teilnahme bei "The Voice Senior" gegenüber Coach Yvonne Catterfeld. Und damit dürfte der 68-jährige Professor für fast alle Teilnehmer [VIDEO] gesprochen haben.

Die Coaches rissen sich natürlich alle um den Professor, der sich für Sasha entschied.

Hier die Teams für das Halbfinale am Sonntag, 30. Januar, 20.15 Uhr auf Sat1:

Team Boss Hoss

  • Hildegard "Hill" Gutt
  • Willi Stein
  • Heike Grammbitter
  • Steffen Martin
  • Wolfgang "Thunderwolf" Schorer

Team Sasha

  • Michael Dixon
  • Barbara Parzeczewski
  • Dan Lucas
  • Gabriele Treftz
  • Walter Golczyk

Team Mark

  • Elvira Slawinski
  • Charles Duncan
  • Joerg Kemp
  • Giselle Rommel
  • Matteo Comis

Team Yvonne

  • Anna Greene Dell'Era
  • Greff Harrison
  • Eduardo Villegas
  • Janice Harrington
  • Fritz Bliesener