"Ich sterbe, ist das Alex Jolig?" So reagierte die alleinerziehende Tauschmutter Iris Klug aus Köln auf die Fotos am Kühlschrank, die ihr verrieten in wessen Haus sie bei dem Sat1-Tauschexperiment "Plötzlich arm, plötzlich reich" gelandet war. Während der Drehzeit lebten Alex Jolig und seine Ehefrau Britt Jolig-Heinz noch in dem 250 Quadratmeter großen Luxusanwesen bei Bonn.

Werbung
Werbung

Inzwischen haben sich die Joligs etwas kleiner gesetzt und sind in eine schicke Wohnung gezogen. Eine Konsequenz aus dem berührenden Tauschexperiment, welches gerade nicht damit glänzte, einfach nur platte Klischees zu bedienen, sondern zwei großartige und tapfere Familien zeigte, die sich beide den Respekt der Zuschauer verdienten. Gerührt bedankte sich Britt nach der Ausstrahlung: "Wir sind überwältigt von eurem zahlreichen, positiven und motivierenden Feedback zu unserer Folge von Plötzlich Arm - Plötzlich Reich."

Alex Jolig: Düstere Nächte

Für Iris ist das Leben nicht einfach, seitdem ihre Firma für Krankentransporte in den Konkurs ging.

Big-Brother Urgestein Alex Jolig: Jetzt muss seine Britt auch noch auf die kurzen Haare verzichten.
Big-Brother Urgestein Alex Jolig: Jetzt muss seine Britt auch noch auf die kurzen Haare verzichten.

Hohe Schulden sind der zweifachen Mutter geblieben, regelmäßig muss sie die Besuche des Gerichtsvollziehers ertragen, lebt nun komplett in Möbeln aus zweiter Hand. So ist sie stolz auf ihre Küche, die sie mit allem drum und dran für 450 Euro erworben hat. Natürlich tut es besonders weh, wenn die Wünsche der Kinder nicht erfüllt werden können. Zum Beispiel hätte Sohn Lenny so gerne ein richtiges Fahrrad, weil er doch schon so groß ist und zur Schule geht und nicht sein kleines Kinderfahrrad.

Werbung

Doch auch bei den Joligs ist das Leben nicht nur eitel Sonnenschein. Die schrecklichen gesundheitlichen Probleme von Britt werfen einen großen Schatten auf das finanziell so sorglose Leben. Sie leidet an einer Autoimmunerkrankung, die die inneren Organe zersetzt. Mit schrecklichen Konsequenzen: Zwei Schlaganfälle und eine Not-Operation wegen einer zerstörten Herzklappe gehören zu den Folgen. Und Alex berichtet von seiner Hilflosigkeit, die er empfand, wenn er nichts anderes tun konnte, als seine Frau im Krankenhaus morgens und abends zu besuchen. Da seien die Nächte alleine und voller düsterer Gedanken sehr quälend gewesen.

Britt Jolig: Edel und tapfer

Die schöne Britt, die unter anderem als Model arbeitet, machte aus der Not eine Tugend, als sie sich ihre Haare raspelkurz schneiden ließ und hatte auch noch Glück, denn diese Frisur ist voll im Trend und auch bei ihren Auftraggebern gefragt. So war Britt auch bei "Plötzlich arm, plötzlich reich" zu sehen. Doch am Mittwochmorgen im Sat1-Frühstücksfernsehen zeigte sich Britt plötzlich mit einer Langhaarperücke:

Auch mit dieser Perücke ist Britt Jolig zweifellos immer noch eine wunderschöne Frau, allerdings mochten sie viele Fans mit ihrem frechen Kurzhaarschnitt lieber und stellten Fragen, die Britt am Donnerstag beantwortete.

Werbung

Tapfer und integer, wie es ihre Art ist, gibt Britt den traurigen Grund bekannt: Ihre Haare sind weg. Sie schreibt auf Instagram: "Ich habe mittlerweile mehr als die Hälfte meiner Haarwurzeln verloren. Bin mit Alopezie diagnostiziert worden. Wir wissen nicht, ob ich neue Haare bekomme. Leider habe ich bisher keine tollen Kurzhaar-Perücken gefunden. Daher meine verschiedenen Looks die ich liebevoll Haarmützen nenne."

"Plötzlich arm, plötzlich reich" ist in der Sat1-Mediathek aktuell kostenlos verfügbar.

Klick um mehr zu lesen