Werbung
Werbung

"Das hat der jetzt nicht gesagt", das dürften gestern Hunderttausende von Dschungelcamp-Zuschauern gedacht haben. Von der ersten Folge an hatte Domenico de Cicco durch sein widersprüchliches Verhalten für Erstaunen gesorgt. Auf der einen Seite hatte er sich unmittelbar vor dem Dschungelcamp zu seiner Lebensgefährtin Julia zum ersten Mal öffentlich bekannt, auf der anderen Seite machte er seiner Ex-Freundin Evelyn Burdecki im Dschungel schöne Augen. Die Erklärung, die Domenico aber in der letzten Folge vom Dschungelcamp lieferte, macht wirklich fassungslos. Schlimmer hätte es für beide Frauen, sowohl für Lebensgefährtin Julia als auch für Evelyn, nicht kommen können.

Dschungelcamp: Wenn die Masken fallen

Aktuell ist der Stand dass Domenico, die Geschichte mit Evelyn am liebsten begraben möchte.

Werbung

"Stein drüber", wie er das so schön nennt. Und seinem Mitcamper Chris Töpperwien verrät er auch direkt den wenig romantischen Grund: "Ich will dieses Familien-Image haben." Denn das scheint für Domenico extrem attraktiv. Als er ein gemeinsames "Familien-Bild" auf Instagram veröffentlicht habe, sei sein Account nach oben geschossen. Fast 20 000 Likes habe er bekommen, so Domenico stolz.

Zu dieser Szene postete sogar die aktuelle Dschungelkönigin Jenny Frankhauser kurzfristig die Worte: "Ich muss brechen." Auch wenn dies inzwischen wieder gelöscht ist, so hat Jenny doch vielen aus dem Herzen gesprochen. Das zeigen die Kommentare bei Domenico. Wahrscheinlich hat noch nie ein Dschungelcamp-Kandidat so viele Sympathien in so wenigen Sekunden eingebüßt.

Werbung

Die Instagram-Community zeigt sich fast geschlossen entsetzt über diese Aussage. Dazu hat sich Domenico mal eben um schlappe 6000 Likes verrechnet, denn es sind nur 14 000 und nicht 20 000, nur mal am Rande erwähnt.

Dschungelcamp: Vorher Schauspielunterricht?

Felix van Deventer wird mit seinen zarten 22 Jahren schon Vater, das verriet der GZSZ-Schauspieler Domenico, als dieser von seiner Tochter schwärmte. Bastian Yotta vergoss mehr Tränen als Gisele Oppermann, als er darüber sprach, wie falsch wer eingeschätzt werde und wie wenig sein verstorbener Großvater das habe verstehen können. Ex-Dschungelkönigin Desiree Nick kommentierte das in ihrer gewohnt knallharten Art: "Ich bin mir sicher, dass der Yotta seine Lebensgeschichte aufgeschrieben hat, auswendig gelernt hat, mit einem Schauspiellehrer sie runtergebetet hat." Micaela Schäfer nahm Bastian dagegen in Schutz: "Auch ein Yotta hat Gefühle." Gisele Oppermann hat dagegen ein Problem mit Hatern.

Werbung

Das entsetzt vor allem ihre beste Freundin Sarah Prosou, die Giseles Instagram-Account verwaltet.