Wo soll ich denn da schlafen? Diese Frage schien beim "Homedate" fast greifbar über dem Kopf von Bachelor Andrej Mangold zu schweben. Eigentlich hatten viele der Rosen-Ladies und auch viele Zuschauer die 32-jährige Stefanie Gebhardt aus Düsseldorf ganz weit vorne gesehen. Andrej und Steffi schienen sich auf allen Ebenen glänzend zu verstehen und schließlich hatte Steffi als einzige Lady schon eine Nacht mit dem Bachelor ohne Kameras verbracht. Doch beim Homedate traf Andrej auf Stephany Kahl.

Werbung
Werbung

Stephy ist die beste Freundin von Steffi und beide leben zusammen in einer wirklich wunderschönen 140-Quadratmeter-Wohnung. Doch in den vier Zimmern gibt es nur ein Schlafzimmer mit einem riesigen Bett und dieses Bett teilen sich die Freundinnen in der Nacht. Skandal!

Steffi und Stephy: Freundinnen Tag und Nacht

Prompt schickte Andrej Mangold die verdutzte Stefanie Gebhardt in der nächsten Nacht der Rosen nach Hause. Viele Zuschauer und auch der "Ur-Bachelor" Paul Janke vermuteten, dass die zarten ersten Gefühle an dem gemeinsamen Bett mit Freundin Stephy gescheitert sein könnten.

Bachelor-Steffi hat Zuwachs im Bett: Happy ist eingezogen
Bachelor-Steffi hat Zuwachs im Bett: Happy ist eingezogen

Seit Montag, 18. Februar, haben "Steffi und Stephy" auf ihrem gleichnamigen YouTube-Kanal wegen des anhaltend großen Interesses an dem Thema Stellung genommen. In dem Video "Steffi und Stephy in einem Bett ...und was ist wenn Männer-Besuch kommt?" erklären die Freundinnen ihr Beziehungsmodell.

Demnach führen Steffi und Stephy seit 16 Jahren eine enge Freundschaft. Als Steffi kurzzeitig eine Unterkunft suchte, zog sie in die ehemalige Wohnung von Stephy und dort schliefen beide in einem Bett, weil die Wohnung schlicht zu klein für ein zweites Schlafzimmer gewesen sei.

Werbung

Das gemeinsame Wohnen habe so gut geklappt, dass sie sich für eine gemeinsame Wohnung entschieden hätten. Ihre Beziehung sei rein freundschaftlich, ein sexuelles Interesse soll es untereinander nicht geben.

Beide seien beruflich regelmäßig auch mal ein paar Tage außer Haus, so dass dann auch Gelegenheit für Männer-Besuch entstehe. Noch nie habe ein Mann mit ihnen beiden in dem gemeinsamen Bett übernachtet. Das sei für die Frauen auch unvorstellbar. Allerdings gibt es da zwei hinreißende Ausnahmen, mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Hier ist zunächst das oben beschriebene Video in voller Länge zu sehen:

Vier in einem Bett ist keiner zuviel

Steffi und Stephy sind gemeinsam bei YouTube und Instagram aktiv. Sie sagen von sich selbst, dass sie keine Influencer seien, sondern nennen sich selbst "Real Life Blogger" und "Sinnfluencer". Sie beschäftigen sich zum Beispiel mit Themen wie der Kraft der Gedanken oder Authentizität. Beide sind erfrischend witzig und durch die lange intensive Freundschaft beendet oft die eine den Satz der anderen.

Werbung

Steffi und Stephy erinnern ein bisschen an die jungen Jahre der Missfits (Gerburg Jahnke und Stefanie Überall).

Ein ganz wichtiges Thema ist für die Freundinnen auch der Tierschutz. Stephy hatte schon vorher den kleinen Hund Akito, jetzt ist vor wenigen Tagen Happy eingezogen. Steffi engagiert sich in einem Kölner Tierheim und Happy war ausgesetzt und krank dort aufgenommen worden. Nun hat Happy bei Steffi und Stephy ein neues Zuhause gefunden und ist der vierte Glückliche im großen gemeinsamen Kuschelbett.

Werbung

Klick um mehr zu lesen und das Video anzuschauen